AA

Ländle-Rind Auslöser für TBC-Alarm im Allgäu

Mitte Jänner wurde ein Ländle-Rind im Allgäu positiv getestet.
Mitte Jänner wurde ein Ländle-Rind im Allgäu positiv getestet. ©APA
Lange war es um die Tierseuche TBC ruhig. Seit dem Jahreswechsel häufen sich allerdings Meldungen von positiven Testergebnissen. Nach einem Verdachtsfall in Braz bestätigten die Behörden am Donnerstag VN-Informationen, wonach ein Vorarlberger Rind vor gut zwei Wochen bei der Schlachtung im benachbarten Ostallgäu positiv auf TBC getestet wurde.
Verdacht auf Rinder-TBC bei Kuh im Klostertal
TBC in der Ostschweiz
Stichwort Rinder-TBC
Warnung vor Ländle-Alpen


Gekauft wurde das Tier bei einem Betrieb in Dornbirn. Ursprünglich stamme es aus dem Klostertal, so Landesveterinär Norbert Greber. „Sowohl der Dornbirner Betrieb als auch die Kontaktbetriebe wurden auf weitere TBC-Fälle getestet. Die Ergebnisse waren alle negativ“, heißt es von Seiten der Behörde.
Im Ostallgäu ist die Sperre des dortigen Betriebes mittlerweile wieder aufgehoben. Das bestätigt die Sprecherin des zuständigen Landratamts, Susanne Kettemer, gegenüber den VN. Es seien keine weiteren positiven Testergebnisse festgestellt worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ländle-Rind Auslöser für TBC-Alarm im Allgäu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen