Ländle-Gangsta: Toni der Assi mit "Bres in Cafés"

Toni der Assi ist mit neuem Song samt schickem Video, gedreht in Vorarlberg, am Start.
Toni der Assi ist mit neuem Song samt schickem Video, gedreht in Vorarlberg, am Start.
Gemeinsam mit den beiden Vorarlberger Künstlern Kalabota und Che B haut der Wahl-Hörbranzer einen neuen Track samt Hausverbot für alle Möchtegern-Rapper raus.

"Gangsta-Rap usm Ländle – goht des?" Ja klar! Der Wahl-Vorarlberger Toni der Assi ist mittlerweile im Ländle angekommen und vor allem bei Deutschrap-Fans ein bekannter Name. Das neueste Release heißt "Bres in Cafes" und dabei sind die zwei Vorarlberger Rapper "Kalabota" und "Che B" dabei.

Der Song überzeugt mit harten Lines und einem authentischen Setting. Dabei soll nicht nur ein Leben im Milieu nachgezeichnet werden, sondern auch ein Lifestyle, welcher von Einwanderern aus der Türkei und dem ehemaligen Jugoslawien geprägt ist. Man geht mit den „Bres ins Cafe“, spielt Karten, unterhält sich und genießt eine "Meza" mit guten Freunden (Meza: Fingerfood nach Balkan- oder Türkischer Art mit hausgemachtem Schnaps).

Für Außenstehende wirken solche Lokale und die Lebensart oft befremdlich, weil sich viel hinter verschlossenen Türen abspielt und von einem anderen Kulturkreis geprägt ist. Der Song gibt diesen Lifestyle auf einem eingängigen Boom-Bap-Beat wider und nutzt dabei die klassischen Elemente aus dem Gangsta-Rap-Genre, wobei der Sound energiegeladen und düster aus den Boxen pumpt.

Was sind eigentlich Bres?

Toni ist sozusagen der Urheber des Wortes "Bre", sein Video bei Aggro.tv "Hallo Bre"erreichte bis jetzt 12 Millionen Klicks und holte damit Gold-Platin-Diamant Status. Das Wort "Bre" ist in vielen Kulturen verankert und zb. in Serbien ist es im Täglichen Sprachgebrauch rauszuhören. In der Rapszene gelten Wörter wie Bra Bro Bira Bratan Brate Bre als Ersatz für "Bruder". Das Wort Bre wird vor allem auf sozialen Medien wie Tik Tok in letzter Zeit vermehrt genutzt, um gewissen Content zu kennzeichnen. Bres in Cafés steht für Originalität und echten Boom Bap Rap. Toni der Assi, Kalabota und Che-B haben gezeigt wie Rap aus ihrer Sicht klingen sollte.

Credits: Studio-Recording: Che-b (Rich Clay Studio) Beat-Produktion. Mix & Mastering: Brenna, Video-Produktion: https://michallonproduction.com

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ländle-Gangsta: Toni der Assi mit "Bres in Cafés"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen