Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ländle Beitrag beim ÖFB U 17 Frauen Nationalteam

Ländle Abordnung beim U 17 Nationalteam
Ländle Abordnung beim U 17 Nationalteam ©hwe
Starke Ländle Abordnung beim Frauen U17 Nationalteam

Eine Woche lang bestritt das neuformierte Frauen U 17 Nationalteam unter Teamchef Markus Hackl einen Vorbereitungs- Lehrgang. Heute gab es zum Abschluss im Sportzentrum Niederösterreich in St. Pölten ein internes Testspiel.

Nach den tollen Erfolgen des Jahrgangs 2002, der sich als zweiter weiblicher Jahrgang überhaupt für eine UEFA Women’s U17 EURO qualifizierte, versucht sich nun ab Herbst das neue U17-Nationalteam an der erneuten EM-Qualifikation. Diese startet mit der 1. Quali-Runde (20. bis 26. Oktober) – Österreich trifft auf Gastgeber Slowakei, Finnland und Estland.
Zur Vorbereitung gab es Ende Juli einen Trainingslehrgang mit einem internen Testspiel in St. Pölten, ein Drei-Nationen-Turnier im August in Lindabrunn sowie ein Länderspieldoppel gegen Tschechien Ende September.

Mit dabei auch eine starke Ländle Abordnung. (v.l.n.r.)
Patricia Pfanner (FFC Fairvesta Vorderland), Heike Müller (FC Dornbirn), die VFV Frauenreferentin und FFC Mitglied Jessica Thies (Co-Trainerin), sowie Caroline Fritsch (FC Dornbirn).
Der Vorarlberger Frauenfußball kann stolz auf seine Ladys sein.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Ländle Beitrag beim ÖFB U 17 Frauen Nationalteam
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen