Nationalräte legen Nebenjobs offen: Ländle-Abgeordnete verdienen nebenbei

Auch fünf der neun Vorarlberger sind nicht nur Volksvertreter.
Auch fünf der neun Vorarlberger sind nicht nur Volksvertreter. ©APA
Bregenz, Wien - Nationalratsabgeordnete müssen ihre Nebentätigkeiten offenlegen und auch die Gehaltsstufe angeben. Von den neun Mandataren aus Vorarlberg verdienen fünf "nebenbei".
NR: Für viele Abgeordnete nur Nebenjob

Reinhard Bösch und Bernhard Themessl von der FPÖ kamen zumindest im vergangenen Jahr als Bibliothekar bzw. Versicherungsagent auf ein monatliches Bruttoeinkommen von je 3501 bis 7000 Euro. Weniger erhalten Landwirt Norbert Sieber (ÖVP), Personalleiter Gerald Loacker (NEOS) und Teilzeit-Polizist Christoph Hagen (Team Stronach).

Keine Nebeneinkünfte haben Karlheinz Kopf (ÖVP), Elmar Mayer (SPÖ), Harald Walser (Grüne) und Matthias Strolz (NEOS).

Das Gehalt eines Nationalratsabgeordneten beträgt 8440 Euro pro Monat.

Mehr zum Thema in den aktuellen VN.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Nationalräte legen Nebenjobs offen: Ländle-Abgeordnete verdienen nebenbei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen