Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Laden in Watzenegg gerettet

Dem Adeg-Laden in Dornbirn-Watzenegg hat nach über 50 Jahren aus finanziellen Gründen die Schließung gedroht. Nun gibt es für den Weiterbetrieb des Nahversorgers ein Konzept.

Der Familienbetrieb scheint gerettet zu sein.

Nachdem die drohende Schließung bekannt wurde, stieg in den vergangenen Wochen der Umsatz um 15 Prozent.

Die Adeg-Zentrale West wird einen Teil der Werbekosten übernehmen. Auch das Land und die Stadt Dornbirn haben laut ORF ihre Unterstützung zugesichert.

Jedoch könne man längerfristig durch Subventionen nichts erreichen, wenn die Umsätze nicht stimmen, so Bürgermeister Norbert Rümmele (ÖVP).

Elmar Mayer von der Interessensgemeinschaft zur Erhaltung des Ladens will den persönlichen Kontakt zu jenen Bewohnern von Watzenegg verstärken, die nicht beim Nahversorger einkaufen. Denn nur wenn die Umsatzzuwächse anhalten, sei auch der Weiterbetrieb gesichert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Laden in Watzenegg gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen