Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

LA: Fair-Play-Akt begeisterte Katar-Publikum bei WM

Beide Athleten sind die einzigen Vertreter ihres Landes bei dieser WM
Beide Athleten sind die einzigen Vertreter ihres Landes bei dieser WM ©APA
Braima Suncar Dabo aus Guinea-Bissau hat am Freitagabend für das Bild des Tages zum Auftakt der Leichtathletik-Weltmeisterschaften im Khalifa Stadion von Doha gesorgt.
LA-WM: Fair-Play-Akt
NEU

Er schleppte im 5.000-m-Vorlauf seinen sichtlich erschöpften Konkurrenten Jonathan Busby aus Aruba auf der letzten Runde ins Ziel. Noch bevor beide nach der Linie zusammensackten, stoppten sie jeweils ihre Zeit auf der Armbanduhr.

Dabo lief trotz des von den Zuschauern mit großem Applaus bedachten Fair-Play-Akts in 18:10,87 Minuten laut IAAF-Angaben noch persönliche Bestzeit. Busby war dies nicht vergönnt, er wurde nachträglich disqualifiziert. Beide Athleten sind die einzigen Vertreter ihres Landes bei dieser WM. Schnellster aller Vorläufe war der US-Amerikaner Paul Chelimo in 13:20,18.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Magazin Sport Meldungen
  • LA: Fair-Play-Akt begeisterte Katar-Publikum bei WM
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen