Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kutschfahrturnier in Bregenz

Internationales Kutschfahrturnier vom 13. bis 16. September 2012 in Bregenz. Stefan Bösch aus Rankweil kämpft um den Österreichischen Vierspänner Meisterschaftstitel.

Vom 13. bis 16. September 2012 findet die Bodensee Bregenz Classic bereits zum dritten Mal in Bregenz statt. An vier Tagen werden Prüfungen in Marathon-, Dressur- und Hindernisfahren von den besten Teams der Welt absolviert. 65 Ponyfahrer aus 10 Nationen unter anderem auch der USA werden rund um das Kloster Mehrerau und das Hotel Lamm erwartet.

 Über 3.000 Besucher haben die Bregenz Bodensee Classic 2010 zur größten österreichischen Ponyfahrveranstaltung gemacht. Besucher wie auch Sportler waren vom Ambiente am Bodensee, der perfekten Organisation und den sportlichen Leistungen begeistert. Veranstalter der Bodensee Bregenz Classic ist der 1. Vorarlberger Fahrverein Bregenz.

 Österreichische Meisterschaften im Vierspänner

Ein besonderes Highlight sind die Bewerbe der Pony-Vierspänner, hier wird um den Österreichischen Meistertitel gefahren. Stefan Bösch aus Rankweil will in der Königsklasse des Pferdesports nicht nur seinen österreichischen Meistertitel verteidigen, sondern auch um den Gesamtsieg mitfahren.

 Die Bregenz Bodensee Classic sind ein Internationales Fahrturnier mit Österreichischen Meisterschaften CAIP-B Vierspänner Pony. Es werden Prüfungen in Marathon-, Dressur und Hindernisfahren ausgetragen.

 Dressurprüfung am Donnerstag und Feiertag

Den Auftakt des Turnieres der Gespannfahrer bildet die Dressur. In vornehmer, traditioneller Aufmachung werden die Fahrer um Wertnoten kämpfen, die ihnen eine gute Ausgangsposition für die weiteren Teilbewerbe der kombinierten Prüfung verschafft. In der Dressur werden durch die Richter die Freiheit der Gänge, Harmonie und Leichtigkeit der Bewegung, Durchlässigkeit, Biegung, Schwung, korrekte Stellung der Pferde in der Bewegung im Stillstand und im Rückwärtsrichten, sowie der Gehorsam bewertet. Wertnoten werden auch für den Fahrstil, die Exaktheit, Beherrschung und Präsentation des Gespannes vergeben.

 Fahrsport pur beim Marathon am Samstag

Marathon – die Geländeprüfung über 14 km – ist Fahrsportpower pur. Im Bereich des Gasthof-Hotel Lamm – auf Radwegen der Stadt Bregenz – stellt dieser Bewerb für Pferde und Fahrer eine besondere Herausforderung dar. In der Marathonprüfung sind die Kondition, der Mut der Pferde, die Fahrtechnik des Fahrers und dessen Gefühl für die gefahrene Geschwindigkeit von entscheidender Bedeutung. Nach einer Streckenfahrt von ca. 14 km, die in verschiedene Phasen unterteilt ist, kommen die Gespanne nach einer tierärztlichen Kontrolle in die letzte Phase. In dieser Phase müssen sieben Geländehindernisse in der richtigen Reihenfolge durchfahren.

 Grande Finale mit Kegelfahren am Sonntag

Rasant und milimetergenau haben die Starter den Hindernisparcour zu absolvieren. Entscheidend für diese Prüfung ist wiederum die Geschicklichkeit des Fahrers, der mit Abwurfbällchen versehene Kegelpaare in der richtigen Reihenfolge und vorgegebenen Zeit passieren muss.

 

 Bodensee Bregenz Classic

13. bis 16. September 2012

Gasthof- Hotel Lamm in Bregenz

 

Donnerstag, 13.9.2012

8:30 – 10:20 Uhr Dressur Einspänner

10:50 – 12:20 Uhr Dressur Einspänner

14:00 – 15:40 Uhr Dressur Zweispänner 1. Teil

Freitag, 14.9.2012

08:30 – 11:00 Uhr Dressur Zweispänner 2. Teil

13:00 – 15:20 Uhr Dressur Vierspänner

Samstag, 15.9.2012

10:00 Uhr Start Marathon

Sonntag, 16.9.2012

9:00 Uhr Hindernisfahren Einspänner

anschl. Hindernisfahren Zweispänner

anschl. Hindernisfahren Vierspänner

Siegerehrung

 www.bodenseeclassic.at

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Kutschfahrturnier in Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen