AA

Kurzschluss in Nenzinger Trafostation legte Stromversorgung lahm

Ein Defekt führte zu Stromausfall in Teilen von Nenzing.
Ein Defekt führte zu Stromausfall in Teilen von Nenzing. ©VOL.AT/Steurer
Ein technischer Defekt führte in einer Nenzinger Trafostation zu einem Kurzschluss, der die Stromversorgung in Teilen der Region vorübergehend unterbrach.

Am Samstag gegen 13.40 Uhr trat in der Trafostation im Nenzinger Ortsteil Heimat ein Kurzschluss auf. Ursache war ein defekter Isolator, der einen Kleinbrand entfachte. Um weitere Schäden zu verhindern, wurde die betroffene Trafostation rasch vom Netz genommen. Mitarbeiter der E-Werke Frastanz waren vor Ort und konnten das Feuer binnen kurzer Zeit löschen.

Durch den Vorfall waren zahlreiche Haushalte in den Ortsteilen Heimat und Mittelberg vorübergehend ohne Strom. Etwa eine Stunde nach dem Kurzschluss wurde eine alternative Trafostation zugeschaltet, um die Stromversorgung der betroffenen Haushalte wiederherzustellen.

Einsatzkräfte vor Ort

Neben einer Streife der Polizeiinspektion Nenzing waren auch die Freiwillige Feuerwehr Motten mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften, sowie die E-Werke Frastanz mit zwei Fahrzeugen und drei Mitarbeitenden im Einsatz, um die Situation zu bewältigen und die Sicherheit zu gewährleisten.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Nenzing
  • Kurzschluss in Nenzinger Trafostation legte Stromversorgung lahm