AA

Kurzfilm "Break out" räumt Preis ab

Preisübergabe in Wien
Preisübergabe in Wien ©Katarina

Break out” geht nun für Österreich international ins Rennen!

Das Autonome Jugend- und Kulturzentrum Between in Bregenz hat mit seinem Kurzfilm Break out den Videowettbewerb Plural+ der UN, des Österreichischen Innen- und Außenministeriums und der IOM in der Alterskategorie 15 – 19 Jahre gewonnen.

Zur Preisübergabe reiste die Between – Filmcrew Ende Februar zum UN-Forum in Wien, wo unter anderem UN-Generalsekretär Ban Ki-moon zu Migration, Menschenrechten und Diversität sprach. Dort bekam das Team vor 450 Gästen aus 130 Ländern die Auszeichnung für den fünfminütigen Kurzfilm Break out überreicht.

Break out beschreibt die Geschichte zweier Jugendlichen mit unterschiedlichen familiären und kulturellen Hintergründen, die eine folgenschwere Entscheidung treffen müssen, da ihre Beziehung unter der Intoleranz ihrer Familien zu zerbrechen droht. Die Themen Intoleranz und Vorurteile, sind sowohl in der Gesellschaft, als auch in Familien, hochaktuell. Break out soll dazu anregen, intolerantes Verhalten zu hinterfragen und anzusprechen.

„Im Rahmen des Filmprojekts mussten sich die Jugendlichen nicht nur mit der Thematik Migration auseinandersetzen, sondern auch mit der Entwicklung der Geschichte, dem sogenannten Storyboard, Filmschnitt und Tontechnik und natürlich der schauspielerischen Darstellung der Charaktere. Das ganze Team hat fleißig gearbeitet und viel Disziplin bewiesen!“, berichtet Alexander Juritsch, Jugendarbeiter im Between, der gemeinsam mit Sascha Matschinko das Projekt koordiniert und begleitet hat.

Der Film ist mit englischen Untertiteln versehen und kam bei der Premiere vor internationalem Publikum im Wiener Votiv Kino hervorragend an. Eine wichtige Probe, denn der Kurzfilm des Between geht nun als österreichischer Beitrag international ins Rennen.

„Es freut uns vor allem für unsere Jugendlichen, dass der Film so erfolgreich ist und die harte Arbeit honoriert wird. Das zeigt aber auch, wie wichtig unsere Arbeit ist und dass wir einen nicht unerheblichen Teil zur Integration und zum Miteinander in Bregenz und der Region leisten“, berichtet Eva Zipperer, Geschäftsführerin des Autonomen Jugend- und Kulturzentrums Between in Bregenz.

Am 26. März um 18:30h findet im Between Bregenz die Präsentation von Break out statt, zu der alle die Lust und Interesse haben ganz herzlich eingeladen sind!

Statements

Robin Jacobi, 13 Jahre:

„Ich war wirklich überrascht, wie viel Arbeit in so einem kurzen Film steckt. Dass der Film anderen so gut gefällt, freut mich sehr!“

Ceyda Yurt, 16 Jahre:

„Die Zusammenarbeit und das alle Teilnehmer so aktiv waren hat mir sehr gut gefallen. Ich war überrascht, dass die Zusammenarbeit mit fremden Personen so gut funktioniert hat.“

Ahmet Damar, 12 Jahre:

„Die Preisverleihung in der Wiener Hofburg und die ORF Technikführung haben mich sehr beeindruckt, dafür möchte ich Plural Plus recht herzlich danken.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Kurzfilm "Break out" räumt Preis ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen