Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kurioses Spiel mit 25 Minuten „Verlängerung“ in Andelsbuch

©siha
Andelsbuch. Das gestrige Meisterschaftsspiel der 4. Landesklasse zwischen den 1b-Teams vom Simma Electronic FC Andelsbuch und des FC Göfis (Endstand 2:1) wurde erst nach 115 Minuten abgepfiffen.

Grund dafür war eine etwa 25-minütige Unterbrechung, weil die Schiris in der zweiten Spielhälfte bei einem zu vollziehenden Spielerwechsel der Gäste eine Unregelmäßigkeit auf dem Spielbericht bemerkten. Die Göfner hatten nämlich den Spieler Jeremias Staudinger, der eigentlich als Ersatzmann aufschien, von Beginn an eingesetzt, dafür nahm Davut Koz, der im Spielbericht in der Startelf stand, auf der Ersatzbank Platz.

Schiri Thomas Holzknecht unterbrach deshalb die Partie und nach mehreren Telefongesprächen mit Verbands- und Schiriverantwortlichen konnte dann doch weitergespielt werden. Die Regel lautet nämlich, dass diese Vorgangsweise bezüglich der Spieleraufstellung vor dem Spiel keine Konsequenzen hat. In der Pause einen Spielerwechsel ohne Inkenntnissetzung des Schiris vorzunehmen wäre hingegen nicht erlaubt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Kurioses Spiel mit 25 Minuten „Verlängerung“ in Andelsbuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen