Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kunstwerke für den SeneCura Laurentius-Park Bludenz

Generalvikar Dr. Benno Elbs besuchte die Bewohner des  SeneCura Laurentius-Park in  Bludenz
Generalvikar Dr. Benno Elbs besuchte die Bewohner des SeneCura Laurentius-Park in Bludenz ©hm

Kürzlich gab es ein ganz besonderes Ereignis für die BewohnerInnen des SeneCura Laurentius-Park Bludenz: Die SeniorInnen nahmen an der feierlichen Segnung von Kunstwerken und einem Kreuzweg in der Hauskapelle teil, die die Fürstin von Liechtenstein zur Verfügung gestellt hat. Die Segnung wurde von Generalvikar Dr. Benno Elbs vorgenommen. Anschließend genossen die SeniorInnen bei einem köstlichen Imbiss noch anregende Gespräche.

Schon zu Anfang der Veranstaltung spürte man die feierliche Stimmung und die Vorfreude auf die kommende Zeremonie. Roland Staffler, Leiter des SeneCura Laurentiusparks, konnte neben Generalvikar Dr. Benno Elbs auch Pfarrer Dekan Mag. Peter Haas und Diakon Peter Vierhauser, sowie Bürgermeister Mandi Katzenmayer und Vizebürgermeister Peter Ritter begrüßen. SeneCura Geschäftsführer Dr. Remo Schneider erzählte wie die Schenkung zustande kam und Bürgermeister Mandi Katzenmayer überbrachte die Grußworte der Stadt Bludenz.
Besonders gespannt waren die BewohnerInnen natürlich auf die Worte des Generalvikars, der gemeinsam mit Pfarrer Haas die feierliche Segnung und den Wortgottesdienst vornahm.
“Wir freuen uns sehr, dass uns diese Kunstwerke zur Verfügung gestellt wurden. Das ist eine große Ehre für den SeneCura Laurentius-Park Bludenz. Und auch der Besuch des Generalvikars war natürlich ein besonderes Ereignis für unsere SeniorInnen”, meint Roland Staffler.

Vierzehn kleine Meisterwerke für SeneCura
Die übergebenen Kunstwerke beinhalten einen gemalten Kreuzweg mit vierzehn Stationen, drei fein geschnitzte Figuren aus einer Grödner Schnitzwerkstatt und einen goldenen Tabernakel und ein Ewiges Licht. Die kunstbegeisterten SeniorInnen bestaunten die Bilderserie und die anderen Kunstgegenstände mit größtem Interesse.
Nicht nur in der feierlichen Umgebung der Kapelle, sondern auch beim abschließenden Imbiss war die gelungene Zeremonie Gesprächsthema Nummer eins. Angeregt von der Rede des Generalvikars unterhielten sich die SeniorInnen über die Figuren und Bilder, tauschten Meinungen aus und genossen voller Freude die neu geschaffene Atmosphäre in der Hauskapelle.

Bildtext 1: 697 – Generalvikar Dr. Benno Elbs und Pfarrer Mag. Peter Haas bei der feierlichen Segnung
Bildtext 2: 714 – zahlreiche BewohnerInnen nahmen an der Feier teil

Fotos: SeneCura-Abdruck honorarfrei

Die SeneCura Gruppe betreibt rund 50 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen in Österreich und der Schweiz und zählt in beiden Ländern zu den Markt- und Innovationsführern. Mit über 2.500 MitarbeiterInnen bietet die Gruppe insgesamt rd. 4.500 betreute Einheiten in über 40 Pflegezentren und Betreuten Wohnanlagen in Österreich und zehn Seniorenresidenzen und SeneCasitas sowie vier in Bau bzw. Planung mit insgesamt rd. 2.300 betreuten Einheiten in der Schweiz.

SeneCura gilt als Vorreiter bei alternativen Pflegeangeboten und Wohnformen im Alter: Neben höchsten Pflegestandards in allen Häusern bietet SeneCura richtungsweisende Demenzstationen, Intensiv- und Wachkomapflege, postoperative Remobilisation, Hauskrankenhilfe und Hospizbegleitung. Ergänzt wird das Spektrum mit Generationenhäusern, Seniorenvillen und Apartments für Betreutes Wohnen.

Alle Betreuungseinrichtungen sind öffentlich und für alle zugänglich: Die Kosten für den Pflegeheimplatz sind durch das Bundespflegegeld und die landesspezifischen Tagsätze abgedeckt und können über die Sozialhilfefonds der Länder abgerechnet werden.

Als meistausgezeichneter Pflegeheimbetreiber kann sich SeneCura über zahlreiche Preise freuen: Familien- und Frauenfreundlichstes Non-Profit-Unternehmen Österreichs, Bester Arbeitgeber Österreichs und viele mehr. 2009 wurde SeneCura unter anderem mit dem Klagenfurter Gesundheitspreis, dem Primus und dem Nationalen Qualitätszertifikat ausgezeichnet.

www.senecura.at
www.senevita.ch

Weitere Informationen
Roland Staffler Martin Dechant
SeneCura Laurentius-Park Bludenz
Spitalgasse 12
6700 Bludenz
Tel.: +43 (0)5552 63064-0
Fax: +43 (0)5552 63064-696
E-Mail: bludenz@senecura.at
Geschäftsführer
ikp Vorarlberg PR & Lobbying GmbH
Gütlestraße 7a, 6850 Dornbirn
T +43 5572 398811
F +43 5572 398811 5
E martin.dechant@ikp.at
www.ikp.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Kunstwerke für den SeneCura Laurentius-Park Bludenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen