AA

Kunstprojekt „Bindestrich-“ erfolgreich gestartet

Sulzberg-Thal: Am Freitag findet um 17.30 Uhr im Kronesaal in Thal bei Sulzberg eine Präsentation der Zwischenergebnisse aus dem Videoworkshop statt. Ebenso stehen Otto Zech und Jörg Oswald zum Gespräch bereit.

„Junge Menschen arbeiten mit Senioren, Einheimische mit Gästen und Einrichtungen mit Einzelpersonen. Es geht um ein Miteinander, diesseits und jenseits der Landesgrenze“. Mit einem Einführungsworkshop wurde der Auftakt zum interaktiven, grenzüberschreitenden Kunstprojekt „Bindestrich-“ der Gemeinden Sulzberg-Thal und Scheidegg-Scheffau gesetzt. „Der gestalterische Ausdruck wird in einem beide Gemeinden durchziehenden Kunstweg, fünf Kunsträumen und in der Erarbeitung verschiedener Videoinstallationen gefunden. Die beiden künstlerischen Leiter Otto Zech und Jörg Oswald betonen beim Projekt „Bindestrich-“ ausdrücklich das gegenseitige Miteinander. „Hierbei geht es nicht um ein elitäres künstlerisches Denken, sondern die Kunst ist für die Menschen da, gibt ihrem Miteinander Gestalt, so wird Unentdecktes durch faszinierende Motive und Perspektiven sichtbar gemacht“

Lichtbrücke und „Linking“

Die aktive Grenzüberschreitung wird an verschiedenen Videoworkshops im Kronesaal in Sulzberg-Thal unterstrichen. Alle Interessierten können sich im Videoworkshop „seeme“ von beiden Seiten portraitieren lassen. Hier wird der Mensch mit seiner ihm vertrauten Eigenwahrnehmung und der Fremdwahrnehmung konfrontiert. Im Workshop “seeme dialoge” kommunizieren zwei Menschen ausschließlich aus zwei Kabinen über einen Spiegel miteinander. Im Dialogfeld Spiegel wird dadurch die ich-du Grenze aufgelöst. Für Mai 2010 ist neben der Präsentation der Videoarbeiten auch eine Lichtbrücke als visualisierte Verbindung beider Gemeinden geplant. „Linking“ nennt sich eine Stammtischliveübertragung, bei der zwei Stammtische jeweils von einem Ort zum anderen übertragen werden und so in ein gleichzeitiges Miteinander trotz ortsferne kommen. Die Zeichen der grenzüberschreitenden regionalen Freundschaft und Zusammenarbeit sowie die Ergebnisse des miteinander Gestaltens werden bei der gemeinsamen „Bindestrich-“ Festveranstaltung vom 7.- 9. Mai 2010 vorgestellt.

Miteinander Gestalten

Zu den „Bindestrich-“ Akteuren zählen unter anderem Schulen und Akademien aus Vorarlberg und Deutschland, wie z.B. die Werbe-Design-Akademie Dornbirn, Vereine wie der Karateclub Lustenau und die Lebenshilfe Vorarlberg und Lindenberg/D. Mit den verschiedenen Kooperationen geben die Akteure der dargestellten Vielfalt und Schönheit der heimatlichen Naturlandschaft – egal ob in Deutschland oder Vorarlberg – gewissermaßen eine Seele. Eine Seele, in die die „Bindestrich-“ Besucher hineinblicken, emotional wirken und auch Heimatgefühle aufkommen lassen können.

Zwischenmenschliche Verbindungen

Otto Zech, Künstler und Pädagoge aus Wuppertal, der seit vielen Jahren mit so genannten Randgruppen arbeitet und in der innergesellschaftlichen Verknüpfung durch Kunst zu Hause ist und Jörg Oswald, Medienkünstler aus Berlin, sehen die Nachhaltigkeit des Projektes „Bindestrich-“ nicht nur in den entstehenden Kunstwerken, sondern auch in den dabei entstehenden zwischenmenschlichen Verbindungen. „ Dies ist für uns von zentraler Bedeutung, denn die menschliche Verbindung an sich ist schon ein Kunstwerk- eine Skulptur. Wir freuen uns über dieses eigene Kunstwerk und haben deshalb den Arbeitstitel auch Netzwerkgestaltung durch Kunst genannt“. Die Idee zum Projekt kam uns aus eben einer solchen Verbindung, die wir beide seit Jahren zur Region und der Bevölkerung in Scheidegg-Scheffau und Sulzberg-Thal pflegen“, erläutern Otto Zech und Jörg Oswald.

Rückfragehinweis: Otto Zech – Tel 00491791710451

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sulzberg
  • Kunstprojekt „Bindestrich-“ erfolgreich gestartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen