Kunst ist Freiheit

Claudia Mang und Benny Gleeson
Claudia Mang und Benny Gleeson ©Yasmin Ritter
Ausstellungseröffnung von Claudia Mang in der KunstVitrine
Ausstellungseröffnung Claudia Mang

Dornbirn. Seit dem Sommer 2021 zeichnet und schreibt die Künstlerin Claudia Mang Briefe an Menschen, die ihr wichtig sind. Denkt sie spontan an eine Person, schickt sie ihr eine künstlerische Arbeit und lädt sie ein, zu antworten. So entstand die Idee der „Zwiegespräche“. Der Künstlerin ging es darum Gesprächskultur auf die Kunst zu übertragen und Künstler*innen, Kunstinteressierte oder Kulturarbeiter*innen zu einem solchen Gespräch auf bildlicher Ebene einzuladen. „Ich schickte die kopierte Arbeit an die betreffende Person mit der Einladung zum künstlerischen Zwiegespräch. Dann wartete ich auf Antworten und diese kamen tatsächlich nach und nach ins Haus geflattert“, erklärt die Künstlerin.

Zu sehen ist ein buntes, organisches und sehr lebendiges Kunstwerk in der KunstVitrine an der Magistrale des Verein OffenArt in Dornbirn. Verbunden aus vielen unterschiedlichen Bildern und Gedankenmustern wird ganz klar: Kunst ist Freiheit, und sie bringt in ihrer ganzen Fülle an möglichen Ausdrucksformen eine unbändigen Freude am Leben zum Ausdruck. Zur Ausstellungseröffnung kamen Ulrich und Willi Schwendinger, Margit Vigel, Waltraud Schwenter, Paul und Emil Mang und Kulturjournalistin Ines Hergovits-Gasser. Auch Künstler Markus Grabher, Edith Rohner, Agnes Tapai und Gertrud Wegner waren interessiert an dieser bildnerischen Gesprächskultur.

Die Ausstellung ist noch zu sehen bis 31. Jänner 2022.

 

yas 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Kunst ist Freiheit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen