Kunst im Krankenhaus Dornbirn

Archivbild
Archivbild ©VMH
Dornbirn. Fotografien des Künstlers Nikolaus Walter werden im Foyer präsentiert

Den neu gestalteten Eingangsbereich im Krankenhaus der Stadt Dornbirn schmücken seit Juli dieses Jahres Fotografi en des Vorarlberger Künstlers Nikolaus Walter. 58 Bilder zeigen Menschen aus verschiedenen Ländern und Kontinenten in den unterschiedlichsten Lebensbereichen. Anlässlich der Eröffnung der Dauerausstellung am vergangenen Montag wies Bürgermeister DI Wolfgang Rümmele auf die Bedeutung der Kunst im Krankenhaus der Stadt Dornbirn hin.

In der Dauerausstellung werden 58 Schwarzweiß-Fotografien des Vorarlberger Fotokünstlers Nikolaus Walter gezeigt. Der 1945 in Rankweil geborene Fotograf hat Menschen aus aller Welt bei seinen ausgedehnten Reisen festgehalten. Mit großer Sensibilität zeigt der Künstler Menschen verschiedener Kulturen in ihrem Alltag und Umfeld. Nikolaus Walter spricht mit den Menschen und lernt sie kennen, bevor er sie ablichtet. Dies wird bei der Betrachtung spürbar und lädt zum Verweilen und Überbrücken der Wartezeit im Krankenhaus ein. Die Bilder des Künstlers spiegeln die Vielfalt der Menschen verschiedener Kulturkreise wieder, die in Dornbirn Heimat gefunden haben.

Im Zuge der Umbauarbeiten im Krankenhaus der Stadt Dornbirn wurde auch das Foyer neu gestaltet. Der Eingang und die Wartebereiche präsentieren sich hell und freundlich. Das Krankenhaus wurde in den vergangenen Jahren schrittweise modernisiert und in verschiedenen Bereichen adaptiert. Derzeit werden die Räumlichkeiten der allgemeinen Ambulanz und Teile der Radiologie umgebaut. Weitere Schritte wereden die Operationsräume und in weiterer Folge auch die Bettengeschosse betreffen.

Quelle: Gemeindeblatt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Kunst im Krankenhaus Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen