AA

Kunst der anderen Art

Ein Kunsterlebnis der etwas anderen Art bietet derzeit das Bregenzer Kunsthaus mit der Aufsehen erregenden Ausstellung des Kunstlabels "gelitin". Am Dienstag war die Vernissage. 

„Wir bedanken uns bei der Stadt und den Bürgern, die uns für vier Wochen ihren Sperrmüll überlassen haben“, umschrieben Kurator Rudolf Sagmeister und Direktor Eckhard Schneider beim „Fusionreaktor“ der Truppe „gelitin“ vor LT-Vizepräsidentin Bernadette Mennel, Kulturstadträtin Judith Reichart mit Vorgänger Albert Scala, Festspiele-Intendant David Pountney, Stadtmanager Mike Dünser oder Gerhard Stübe die Entstehung der Installationen. Auch Künstler wie Tone Fink, Gerold Hirn mit Leonie, Marbod Fritsch und Alois Galehr oder Helmut King, Regisseur Kurt Sternik, Elke Summer, Baumeister Norbert Gsteu, Galeristin Lisi Hämmerle, Martina Eisendle, Gastronom Franz Fetz, Thomas Schiretz, Jutta und Alexander Mäser, Günter Rainer und Ida Fritz staunten nicht schlecht angesichts der auf drei Etagen ausgestellten und Debatten fördernden „Kunstwerke“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kunst der anderen Art
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen