AA

Kunst bei Collini

©Foto Ölz/Stadt Hohenems
 Einen tollen Akzent setzt das Collini-Sommerkulturfestival „Begegnungen Sommer 2020“ mit den beiden Hohenemser Künstlern David Ölz und Lorenz Helfer in der alten Hans-Sachs-Halle, Schweizer Straße 65.

Die ehemalige Schuhfabrik füllte sich bereits vergangenen Donnerstag mit rund hundert Vernissagegästen inklusive lokaler und kultureller Prominenz aus ganz Vorarlberg. Wer die Ausstellung sehen möchte, hat bei der Finissage am kommenden Freitag, dem 7. August 2020, um 19 Uhr noch einmal Gelegenheit dazu.

Der frühere Collini-Vorstand Johannes Lusser begrüßte die beiden Kulturschaffenden Lorenz Helfer und David Ölz, deren Eltern Michael Köhlmeier und Monika Helfer sowie Marianne und Hugo Ölz. Außerdem unter den Gästen: Der Aufsichtsratsvorsitzende der Collini-Gruppe Johannes Collini, Vizebürgermeister Bernhard Amann, Peter und Margot Prax von der „Galerie.Z“ in Hard, der Kunstankäufer des Landes Erhard Witzel, Künstler Tone Fink und Künstler sowie Kurator Manfred Egender, der in das Werk von David Ölz einführte und ein spontanes Gespräch mit dem in Wien lebenden Künstler führte.

Lorenz Helfer stellte sein „Kunstwerk für die Endlichkeit“, das er in den letzten fünf Wochen an die Innenwände der Sachs-Fabrik gemalt hat, in einem sehr persönlichen Statement der Öffentlichkeit vor. Eine überbordende Fülle von an Menschen erinnernden Gestalten bedeckt die Rückwand der Hans-Sachs-Fabrik, die in ihrem morbiden Charme an die ehemalige Rüscher-Halle des Kunstraums Dornbirn erinnert. Die an die Sprayerkultur der Graffiti-Subkultur gemahnenden Figuren scheinen sich in wilder Abstraktion aufzulösen – eine Malweise, wie sie der Öffentlichkeit von Helfer so noch nicht bekannt war.

David Ölz präsentierte sein Werk „Schichten“, das in der Coronazeit entstanden ist. Der Künstler schüttete während der COVID-19-Krise Tag für Tag in seinem Atelier in Wien Schicht um Schicht Wachs und Beton in einen aus Leinwänden gebauten Quader in der Größe einer Kaffeemaschine. Das Schichten verbindet sein Kunstwerk mit der industriellen Praxis der Firma Collini, wo Hightech-Schichtungen zur täglichen Arbeit gehören.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Kunst bei Collini
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen