AA

Kunst als Signal gegen Armut und Ausgrenzung

Bregenz - Anlässlich des heurigen Europäischen Jahres zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung hat die Arge Wohnungslosenhilfe zur Beteiligung an einer mailart-Ausstellung eingeladen.

Die Ergebnisse der Aktion sind derzeit im Landhaus in Bregenz zu betrachten. Landesrätin Greti Schmid eröffnete heute, Montag, die Ausstellung.

Unter mailart versteht man künstlerisch gestaltete und per Post gesendete Karten, Briefe oder andere Gegenstände. Mailart ist Netzwerkkunst, die auf Teilhabe abzielt. Die Einladung zum Mitmachen gilt für Jede und Jeden. Das Thema ist vorgegeben, die kreative Umsetzung ist freigestellt. Alle eingesendeten Beiträge werden ausgestellt. “Somit ist die Ausstellung als künstlerisches Signal bzw. zur Sensibilisierung gegen Armut und Ausgrenzung zu sehen”, sagte LR Schmid.

Die Arbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe ist ein Zusammenschluss von Vertreterinnen und Vertretern aus Einrichtungen der feien Wohlfahrtspflege im präventiven, ambulanten und stationären Bereich der Wohnungslosenhilfe in Zusammenarbeit mit dem Amt der Vorarlberger Landesregierung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kunst als Signal gegen Armut und Ausgrenzung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen