Kunden dürfen über Vignettenfarbe entscheiden

Ab Montag dürfen Kunden nun drei Wochen lang für ihre Favoriten-Vignette abstimmen - die Siegermodell klebt dann im Jahr 2017 auf den Fahrzeugen in Österreich.

“Seit 1997 hat sich die Vignette in Gestalt und Aussehen kaum verändert – lediglich jedes Jahr die Farbe. Für die 21. Vignettenfarbe für 2017 laden wir Kunden ein, den Farbton via Abstimmung selbst auszusuchen”, so Gabriele Lutter, Geschäftsführerin der ASFINAG Maut GmbH.

Rot oder Türkis

Der Sinn der wechselnden Vignettenfarbe ist die gute Erkennbarkeit und Unterscheidung zum Pickerl des Vorjahres – damit werden Kontrollen beschleunigt und mögliche Unannehmlichkeiten für die Autofahrer erspart. Die Farbpalette reichte in den vergangenen Jahren von Rot, über Safrangelb, Mintgrün, Flieder und Mango bis hin zum aktuellen Modell in Azur. Für 2017 können die Kunden zwischen Rot und Türkis auswählen .

Eine Abstimmung ist unter www.asfinag.at möglich. Die Stimmabgabe ist bis zum 7. August möglich, dann wird der Sieger der Öffentlichkeit präsentiert. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Kunden dürfen über Vignettenfarbe entscheiden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen