AA

Kumulus: Netzwerk für Produktentstehung

Unter Federführung des Forschungszentrums für Prozess- und Produkt-Engineering der FH Vorarlberg entstand im Rahmen eines 8-monatigen Entwicklungsprojektes kumulus - das Netzwerk für Produktentstehung.

Zahlreiche Besucher aus Vorarlberg und Umgebung kamen zum Eröffnungsevent in die Fachhochschule Dornbirn, um sich über die Aktivitäten des neuen Netzwerkes „kumulus“ zu informieren. Nach der Begrüssung von Prof. Oskar Müller (Rektor FH Vorarlberg), informierte Prof. Theo Wehner (ETH Zürich) in seinem hochkarätigen Vortrag „Netzwerke – Quelle für Innovation“ über die in Zukunft noch zunehmende Bedeutung von Netzwerken speziell im Bereich Innovation und Produktentwicklung. Insbesondere widmete er sich der zentralen Frage ‚Wie kommt das Neue in die Welt?’.

kumulus stellt sich vor

An diesem Abend wurde das Netzwerk kumulus und die Netzwerkpartner dem anwesenden Fachpublikum vorgestellt. Das Netzwerk besteht aus 7 kompetenten Produktentwicklungsunternehmen, die sich durch ihre Arbeit in den jeweiligen Kernfähigkeiten der Produktentwicklung schon einen Namen gemacht haben. In Zukunft werden diese – größtenteils regional ansässigen – KMU den gesamten Produktentwicklungsprozess (von der Produktidee bis zur Markteinführung) aus einer Hand anbieten können. Der Produktentstehungsprozess wird dabei über ein professionelles Projektmanagement koordiniert.

Professionellen Partner – ein Netzwerk

Beim Buffet konnten sich zahlreiche Interessierte, bei den Netzwerkpartnern wie breuerbono design consulting, fun Produkttechnik, ape advanced polymer engineering, 1zu1 Prototyping, Terminal V, Forschungszentrum für nutzerorientierte Technologien der FH Vorarlberg und den Patentanwälten Rieder Hasler & Partner, über die bisherigen Entwicklungsprojekte erkundigen. Die aktuellsten Projekte wurden bereits im Rahmen der Netzwerkpräsentation vorgestellt. So wurde im Rahmen einer Studie beispielsweise die leichteste Sicherheitsschibindung der Welt entwickelt. Weiters wurde die Werkzeughalterung „Toolbox“, die aus der Idee von Egon Heinzle aus Laterns entstand, bereits erfolgreich umgesetzt und als Prototyp entwickelt.

Weitere Informationen über das Netzwerk und die Projekte finden Sie im Internet unter www.kumulus.at.

(Quelle: Co-Success Marketing)
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kumulus: Netzwerk für Produktentstehung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.