Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kulturstadt Bludenz

Am 31. Mai werden die Kulturschaffenden von Bludenz aufzeigen, wie breit gefächert die kulturellen Aktivitäten in unserer Stadt sind.

Vom Postplatz über die gesamte Altstadt bis hin zum Raiffeisenplatz vor der REM/SE kommt es zu einer Begegnung der unterschiedlichsten Kunstformen.

Musik, Malerei, Tanz, Clownerie, Bildhauerei und Literatur – mit einem Wort – KULTUR wird als Teil des städtischen Lebens erfahrbar. Das Jugendsinfonieorchester, verschiedene Blasmusiken, Chöre und Jugendbands, die Combo der Musikschule u.v.a., die Trachten- und die Jazz-Dance-Gruppe, die Breakdancer, Schriftsteller, bildende Künstler und Artisten werden die Stadt verzaubern und aufzeigen, dass die Kultur keine Grenzen kennt.

Die Zuhörer- und ZuschauerInnen können sich auf ein Fest freuen, bei dem für jeden etwas geboten wird: traditionelle Kultur und zeitgenössische Auseinandersetzung mit der Tradition, Mundarttexte und kritische Hinterfragung der Sprache, großes Orchester und kleine Ensembles, massive Skulpturen und filigrane Zeichnungen … Über 400 Mitwirkende, alte Hasen und Newcomer, professionelle Künstler und Amateure geben sich ein Stelldichein und werden mit ihren Darbietungen das Publikum zum Staunen, Schmunzeln, Nachdenken und Lachen anregen.

„Bludenz präsentiert sich in dieser Nacht nicht nur als das kulturelle Zentrum im Süden Vorarlbergs, sondern auch als Ort der Begegnung“, ist Bürgermeister Othmar Kraft überzeugt. In dieser Hinsicht erfüllt die Kulturnacht auch eine soziale Komponente, die Menschen kommen zusammen. In einer Zeit, in der vor allem in urbanen Zentren die Vereinzelung der Menschen ein Problem darstellt, ist es auch eine soziokulturelle Aufgabe, den Bürgerinnen und Bürgern Anlässe zu bieten, bei denen sie zwanglos miteinander ins Gespräch kommen. Wenn – wie von vielen Soziologen behauptet wird – die moderne Gesellschaft gekennzeichnet ist vom Individualismus und Egoismus der vereinzelten Ich-AGs, dann braucht es Angebote wie diese Kulturnacht, damit sich ein Gefühl der Zusammengehörigkeit, das für funktionierende Gemeinschaften so wichtig ist, entwickeln kann.

Die erste Bludenzer Kulturnacht belebt den Stadtraum – Kultur und Kulinarisches (die ganze Innenstadt ist bewirtet) verbinden sich – die BesucherInnen erwartet ein Fest der Sinne.

Die Kulturnacht findet bei jeder Witterung statt. Bei Schlechtwetter werden die Veranstaltungen von den Open Air Bühnen in der Innenstadt in den Stadtsaal, die Remise, den Saal im Schulpark und ins Rathaus verlegt. Bei Wetterunsicherheit können Sie sich am Samstag Nachmittag unter der Tel. 05552-66100 informieren.

Weitere Infos unter: www.bludenz.at

Quelle: Amt der Stadt Bludenz

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kulturstadt Bludenz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.