Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kulturfahrt nach Werdenberg

Seniorenbundmitglieder besuchen das Städtchen Werdenberg
Seniorenbundmitglieder besuchen das Städtchen Werdenberg ©Seniorenbund

Dornbirn. Trotz wechselhaftem Wetter trafen sich interessierte Mitglieder und Freunde des Dornbirner Seniorenbundes zu einer schönen Fahrt nach Werdenberg, zur kleinsten Stadt der Schweiz .

Unter der fachkundigen Führung von Dr. Albert Bohle konnten bereits bei der Hinfahrt im Bus wertvolle Informationen über die Geschichte und die Besonderheiten des Städtchens Werdenberg erfahren werden. Dass über den größten Teil des Alpenrheintals die Grafen aus dem Hause Montfort herrschten und sich aus Erbteilungen die Grafschaften Werdenberg-Sargans, Werdenberg-Heiligenberg, dann aber auch Montfort-Feldkirch, Montfort-Bregenz und Montfort-Tettnang hervorging, erklärte Dr. Bohle den aufmerksamen Zuhörern. Beim Bummel durch das Städtchen, das mit seinen 42 Häusern das kleinste der Schweiz ist, konnten sich die Teilnehmer vom gepflegten Baubestand und von der Vielfalt von Stein-, Holz-und Mischbauweisen beeindrucken lassen. Werdenberg ist ein einzigartiges Kleinod mit einer gut erhaltenen Burg, die heute ein Museum beherbergt und bis 1798 Sitz der Glarner Landvögte war. Alle Teilnehmer bedankten sich bei Dr. Albert Bohle für die ausgezeichnete Führung und bei Martin Bohle für die Organisation der Fahrt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Kulturfahrt nach Werdenberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen