AA

Kulturelles Engagement der Raiffeisenbank

Raika Direktor Gerhard Sieber eröffnet die Ausstellung
Raika Direktor Gerhard Sieber eröffnet die Ausstellung
Ausstellungseröffnung

Bregenz. Anlässlich der Initiative KERBAZ, dem “Kulturellen Engagement der Raiffeisenbank in Bregenz” wurde mit “Bonjour et Salutations”, die Ausstellung von Niki de Saint Phalle in der Raiffeisenbank in Bregenz am Kornmarkt eröffnet.

Am 29.10.2010 wäre Niki de Saint Phalle, Schöpferin der weltberühmten Nanas, 80 Jahre alt geworden. In einer umfangreichen Schau zeigt die Raiffeisenbank sehenswerte Objekte und Grafiken aus verschiedenen Schaffensperioden. Eine Auswahl von Kleinobjekten, Literatur und spaßigen Dingen sind im “Niki-Shop”erhältlich. Die Werke der 2002 verstorbenen Künstlerin wurden in allen großen Galerien und Museen, etwa dem Museum of Modern Art in New York und dem Centre Pompidou in Paris, gezeigt. Berühmt sind vor allem ihre üppigen und bunten Frauenfiguren, die sogenannten “Nanas”. Zwei Nanas werden neben Grafiken und Plastiken auch in der Raiffeisenbank in Bregenz zu sehen sein. Maschinen, die in Zusammenarbeit mit ihrem Mann Jean Tinguely entstanden sind sowie eine Fotodokumentation von Leonardo Bezzola vervollständigen die ungewöhnliche Schau.
Im Anschluss an die Eröffnung durch Geschäftsleiter Gerhard Sieber und Kuratorin Christina Quadri-Leemann wurde die Feier mit einem Konzert von “dodo hug” musikalisch umrahmt.
(tok)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Kulturelles Engagement der Raiffeisenbank
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen