Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kulinarium der Leidenschaft

Leidenschaft spielt auch in der Küche eine große Rolle. Darin sind sich vor allem Haubenköche einig. In der Messestadt wurde zu einem leidenschaftlichen Gourmetkulinarium geladen.

„Alles leidenschaftlich, alles rot.“ So lautete denn auch das Credo bei einem neungängigen Menü im Faerbers in Dornbirn. Getreu dem Motto hatten die Betreiber Nikolaus Lorenzin und Nadja Künzle keine Mühen gescheut und ihr mit einer Haube ausgezeichnetes Restaurant mit passenden Dekorationen wie frischen Chilis und feinem Tuch ganz auf Rot getrimmt.

Papaya und Risotto

Neben Medaillons vom Zuchtkaninchen samt rosa Beeren und rotem Papaya mit geschäumter Buttermilch wurden der Gästeschar auch Seeteufelfilets in einem Mantel von luftgetrocknetem Seranoschinken mit tiefrotem Merlot-Risotto und jungem Spargel serviert. Mit einem „würzigen Rotschmierkäse von Schaf und Kuh“ sowie mit Portwein affiniertem Weingelee und roten Weintrauben wurde das Festmenü abgerundet.

Neben Schneidermeister Engelbert Ott mit Maria, Raimund und Maria Dellemann ließen sich auch Raumdesignerin Doris Eberle, Chefkoch AndrË Omlor (Adler, St. Gallenkirch), Dieter und Monika Lang, Alois und Hanne Nayer, Doris Gmeiner sowie Gerhard Metzler mit Monika König die von Küchenchef Peter Reis („Mit dreizehn Punkten im Gault Millau geben wir uns noch lange nicht zufrieden“) sowie den Köchen Stefan Gmeiner und Josef Machac zubereiteten Gaumenfreuden schmecken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kulinarium der Leidenschaft
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.