AA

Kuh ging auf Bauern los - Burgenländer landete im Spital

Ein Landwirt ist am Montag auf seinem Hof in Mogersdorf (Bezirk Jennersdorf) im Südburgenland von einer Kuh angegriffen und dabei verletzt worden. Das Muttertier hatte sich losgerissen.

Ein Landwirt ist am Montag auf seinem Hof in Mogersdorf (Bezirk Jennersdorf) im Südburgenland von einer Kuh angegriffen und dabei verletzt worden. Der 44-Jährige und seine Frau waren dabei, ein am Sonntag geborenes Kalb und dessen Muttertier zu versorgen. Als sie das Kalb zum Säugen zur Kuh brachten, riss sich das angeleinte Tier aus der Halterung los und attackierte den Bauern mit den Hörnern, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Dienstag.

Der Mann erlitt dabei Verletzungen im Gesicht und am Brustkorb. Er wurde von der Gemeindeärztin erstversorgt und anschließend mit dem Notarzthubschrauber in das Landeskrankenhaus Feldbach gebracht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kuh ging auf Bauern los - Burgenländer landete im Spital
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen