Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

KUB: Neuer Besucherrekord

Das Kunsthaus Bregenz (KUB) verzeichnete 2005 künstlerisch und wirtschaftlich ein erfolgreiches Jahr. Mit 81.000 Besuchern strömten so viele Kunstinteressierte in die KUB-Ausstellungen wie nie zuvor.

Heuer wird das KUB sechs Ausstellungen präsentieren. Zu sehen sein werden vier Österreich-Premieren. Unter anderen werden Werke des Vorarlberger Künstlers Gottfried Bechtold und der US-Amerikanerin Cindy Sherman gezeigt.

Als „für das KUB ein wichtiges und erfolgreiches Jahr“ bezeichnete KUB-Direktor Eckhard Schneider das Jahr 2005. Der Besucherrekord war vor allem auf die Roy Lichtenstein-Ausstellung im Sommer zurückzuführen, die allein 51.000 Besucher in ihren Bann zog. Auch finanziell erwies sich die Lichtenstein-Ausstellung als Erfolg. Rund 85 Prozent der Ausstellungskosten von 636.000 Euro konnten durch Eigeneinnahmen abgedeckt werden. Insgesamt gelang bei den Eigenerlösen mit 1,3 Mio. Euro gegenüber 2004 eine Steigerung um 66 Prozent. Als zweites Projekt aus dem Vorjahr hob Schneider die Präsentation des KUB in New York hervor.

Als Ansage zu den sechs geplanten großen Ausstellungen des heurigen Jahres betonte Schneider, dass der 1999 eingeschlagene Weg fortgesetzt werde. Das Ausstellungsprogramm 2006 sei geprägt „im Sinne des hausspezifischen Programmprofils“. Es sollen herausragende internationale Künstler der jüngeren und mittleren Generation präsentiert werden, die mit ihren Werken nachhaltig den Diskurs in der zeitgenössischen Kunst und in der Gesellschaft prägen.

Den Anfang macht am 29. Jänner der französische Künstler Jean-Marc Bustamante (29.1.-19.3.), der 2003 den Französischen Pavillon der Biennale Venedig bespielte. Im April (8.4.-11.6.) werden Arbeiten des US-Amerikaners Jason Rhoades ausgestellt, den Schneider „vielleicht als die amerikanische Antwort auf Dieter Roth“ charakterisierte. Das Gesamtkunstwerk des Iren Michael Craig-Martin aus Malerei, Zeichnung, raumfüllenden „Walldrawings“ und einer großen Lichtarbeit beseelt von Juni bis Mitte August (24.6.-13.8.) die Stockwerke des KUB. Drei skulpturale Situationen des 29-jährigen gebürtigen Deutschen Tino Sehgal (17.8.-24.9.) werden anschließend zu Bechtold überleiten.

Der Vorarlberger Gottfried Bechtold wird von 2. Oktober bis 19. November fünf neue Werkgruppen, darunter ein Skulpturenensemble von elf aus Beton gegossenen Porsche-Wagen, präsentieren. „Ich glaube, dass Bechtold in Österreich unterschätzt wird. Es ist längst überfällig, dass er in einen internationalen Kontext gestellt wird“, sagte Schneider. Eine Retrospektive mit über 160 Werken von Cindy Sherman wird das KUB ab 2. Dezember (bis 21. Jänner 2007) zeigen.

Das Jahresprogramm des Kunsthaus Bregenz im Internet: www.kunsthaus-bregenz.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • KUB: Neuer Besucherrekord
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen