AA

Krumbach: Busfahren im Ortsgebiet ist gratis

Mit dem Bus gratis zum Einkaufen, zum Arzt, in die Kirche, zum Postamt oder einfach Freunde besuchen: Seit 1.Jänner 2005 wird das für alle Krumbacherinnen und Krumbacher erstmals in Vorarlberg Realität.

Zunächst befristet auf ein Jahr soll die Aktion motivieren, das Auto für kurze Strecken zu Hause stehen zu lassen.

Rund die Hälfte des Individualverkehrs in Städten und Gemeinden ist hausgemacht. „Wenn es uns gelingt, nur ein Stückchen davon abzufangen, ist der Erfolg bereits groߓ, ist Arnold Hirschbühl, Bürgermeister der Gemeinde Krumbach, überzeugt. „Krumbach bietet sich auch von der Dorfstruktur für unsere Aktion an. Nahezu die gesamte Infrastruktur liegt im Ortskern.“

So sind sowohl Lebensmittelgeschäft, Postamt, Gemeindeamt, die Kirche, ein Blumenladen, die Bank und die Volksschule gut zu erreichen. Auch die Busfrequenz durch das Dorf ist günstig. Hirschbühl: „In den Hauptverkehrszeiten fährt jede halbe Stunde ein Bus, in der restlichen Zeit stündlich.“

Im Jahr 2005 sind alle Linienfahrten innerhalb des Gemeindegebietes Krumbach demnach für alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos. Einzige Bedingung: Das Vorzeigen einer Dorfbus-Karte beim Einsteigen in den Bus. Die Karte ist seit Weihnachten für EinwohnerInnen im Gemeindeamt Krumbach erhältlich.

Die Aktion wird finanziert von der Gemeinde Krumbach und läuft zunächst bis Ende 2005. Kooperationspartner der Gemeinde Krumbach sind die Regionalentwicklung Bregenzerwald GmbH und der Verkehrsverbund Vorarlberg. Hirschbühl: „Mit dem Projekt Dorfbus ist es der Gemeinde Krumbach gelungen, für kurze Wege eine sinnvolle Alternative zum Auto zu bieten.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Krumbach: Busfahren im Ortsgebiet ist gratis
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.