AA

Krippenmuseum ab 1. Mai wieder geöffnet

Krippenbau erfreut sich ausgesprochen großer Beliebtheit.
Krippenbau erfreut sich ausgesprochen großer Beliebtheit. ©Gerty Lang
Krippenbau

Nicht nur an Weihnachten lohnt sich ein Besuch im Krippenmuseum im Gütle.
Dornbirn. Ab 1. Mai können die bezaubernden Krippen wieder bewundert werden. “Als besonderen Schwerpunkt zeigen wir italienische Krippen von den bekanntesten Krippenbauern des Apennins,” erzählt Museumschef Armin Wohlgenannt. Kunstwerke von Luigi Bombelli, Antonio Pigocci mit den Figuren von Raffaele Pisello lassen die Besucher staunen. “Die ganze Krippe ist aus Terrakotta gefertigt.” Ob heimatlich oder orientalisch, jede einzelne Krippe ist ein Unikat, ein Kunstwerk für sich und lässt den Betrachter immer wieder Neues entdecken. Und auch die Krippenbaukurse des Vereins erfreuen sich ausgesprochen regen Zulaufs und sind auf Monate hinaus ausgebucht. “Gerade Frauen bauen mit Feuereifer die derzeit so in Mode gekommenen Laternenkrippen, “schmunzelt Vereinsobmann Walter Mäser. In den letzten 101 Jahren, so lange gibt es den Krippenbau in Dornbirn, haben sich zwar die Materialien verändert, doch der Stil des Bauens wurde beibehalten.

Das Krippenmuseum ist vom 1. Mai bis zum 6. Jänner jeweils von Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet

Gütle,Dornbirn, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Krippenmuseum ab 1. Mai wieder geöffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen