Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kriminalität in Vorarlberg leicht gesunken

Bregenz - Die Kriminalitätsrate in Vorarlberg ist in den ersten neun Monaten diesen Jahres, im Vergleich zu 2009, um 6,5 Prozent zurück gegangen.
Kriminalstatistik Vorarlberg

In den Monaten Jänner bis September 2010 wurden durch die Vorarlberger Sicherheitsbehörden bzw. die Polizei insgesamt 15.506 gerichtlich strafbare Handlungen an die Justizbehörden angezeigt, dies entspricht einem Rückgang von insgesamt 1076 Delikten. Die Klärungsquote in Vorarlberg konnte darüber hinaus erneut um 2 Prozent gesteigert werden und hat mit 56,9 Prozent den höchsten Wert aller Bundesländer in Österreich erreicht.

Gesamtkriminalität

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2010 wurden im Ländle absolut 15.506 strafbare Handlungen an die Justizbehörden zur Anzeige gebracht. Im Vergleichszeitraum 2009 lag diese Zahl noch bei 16.582 strafbaren Handlungen. Somit verringerte sich die Gesamtkriminalität um 1076 Delikte, was einer prozentuellen Reduzierung von 6,5 Prozent entspricht.

Aufklärungsquote

Die Vorarlberger Polizei kann seit Jahren bundesweit die höchste Aufklärungsquote vorweisen und hat diesen „Spitzenplatz“ in den ersten drei Quartalen des Jahres 2010 erneut verteidigt. Von den angezeigten 15.506 Delikten konnten 8.824 Fälle geklärt werden, was einer Aufklärungsquote von 56,9 Prozent entspricht. Die Aufklärungsquote konnte darüber hinaus zum Vergleichszeitraum 2009 um 2 Prozent gesteigert werden.

Eigentumsdelikte 

Die strafbaren Handlungen gegen fremdes Vermögen in den ersten drei Quartalen 2010 stellen ca. 57 Prozent der Gesamtkriminalität in Vorarlberg dar. Die Eigentumsdelikte gingen von 9852 Straftaten im Vergleichszeitraum 2009 auf 8878 Straftaten im Jahr 2010 zurück. Das entspricht einer absoluten Reduzierung von 974 Delikten und einer prozentuellen Reduzierung von 9,9 Prozent. Besonders erfreulich und hervorzuheben ist dabei der Rückgang bei den Einbruchsdelikten um 17,9 Prozent, sowie der deutliche Rückgang bei den Sachbeschädigungen.

Einbruchsdiebstähle

Erfreulich ist der Rückgang an Einbrüchen in Büro- und Geschäftsräume, Werkstätten, Fabriks- und Lagerräume und insbesondere in Einfamilienhäuser und Wohnungen. Die Bekämpfung dieser Deliktsfelder stellt einen wesentlichen Schwerpunkt der Kriminalstrategie Österreichs als auch des Bundeslandes Vorarlberg dar. Die getroffenen Maßnahmen der Polizei (Vorbeugungs-, Kontroll- und Spurensicherungsoffensive) zeigen Wirkung.

Die Aufklärungsquote ist in allen vier Bezirken deutlich über 50 % und liegt zwischen 54,2 % in Bludenz und 59,1 % in Feldkirch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kriminalität in Vorarlberg leicht gesunken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen