AA

Kriminal-Anzeigenstatistik - Mehr Fälle angezeigt

Geklärter Internet-Betrug rettete Aufklärungsquote
Geklärter Internet-Betrug rettete Aufklärungsquote ©APA (Archiv/Oczeret)
Mehr Fälle angezeigt, Aufklärungsquote gestiegen: Das ist die auf den ersten Blick erfreuliche Anzeigenstatistik des Innenministeriums für die ersten drei Quartale 2009. Doch auf den zweiten Blick sieht es bei weitem nicht mehr so rosig aus. Denn ein gigantischer Fall von Internet-Betrug mit 6.100 geklärten Fakten in Wien verzerrt die Statistik gewaltig.

Bundesweit sieht es, wenn man diesen Fall herausrechnet, so aus: Mehr Fälle angezeigt, mehr geklärt, aber die Aufklärungsquote kaum gestiegen.

Die offiziellen Zahlen des Bundeskriminalamtes (BK): In den ersten neun Monaten 2009 wurden 441.767 Strafdelikte angezeigt. Das sind um 4,6 Prozent mehr Anzeigen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Weniger gab es im August und Juli im Vergleich zu den entsprechenden Monaten des Vorjahres.

Die Zahl der geklärten Fälle wurde gegenüber dem Vorjahr um 7,5 Prozent gesteigert, dadurch lag die Aufklärungsquote bundesweit bei 39,3 Prozent. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug sie 38,3 Prozent. Die Steigerung ist laut BK unter anderem auf kriminalpolizeiliche Schwerpunktsetzungen, die vermehrte Ausbildung der Polizisten im Bereich der Tatortarbeit sowie auf eine verstärkte DNA-Auswertung zurückzuführen.

Die Zahlen minus der 6.100 Fakten durch den Internet-Betrug würden allerdings lauten: 435.667 Anzeigen (plus 3,2 Prozent gegenüber 2008), davon 167.731 geklärt (plus 3,7 Prozent) und eine Aufklärungsquote von 38,5 Prozent (plus 0,2 Prozentpunkte).

Für die Bundeshauptstadt, der die offiziellen Zahlen unter Einrechnung des Falles ein Plus von 9,8 Prozent bei den Anzeigen, plus 14,9 Prozent bei den geklärten Fällen und plus 1,3 Prozentpunkte bei der Aufklärungsquote ausweisen, sieht es mäßig aus: Mit plus 5,9 Prozent Anzeigen, plus 1,1 Prozent Klärungen, aber minus 1,3 Prozentpunkten bei der Aufklärungsquote stünde Wien bei Herausrechnung des einen Falles wesentlich schlechter da als in den offiziellen Zahlen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kriminal-Anzeigenstatistik - Mehr Fälle angezeigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen