AA

Bregenz Handball in Krems chancenlos

Das Team von Trainer Jörg Lützelberger war heute in Krems chancenlos.
Das Team von Trainer Jörg Lützelberger war heute in Krems chancenlos. ©GEPA
Bregenz Handball kassierte im heutigen Auswärtsspiel gegen starke Kremser mit dem 36:31 die zweite HLA-Niederlage in Folge.

Nach der Niederlage im Derby ging es für Bregenz Handball heute mit dem Auswärtsspiel in Krems weiter. Die taktischen Überlegungen mit einer offensiven Verteidigung zu beginnen, ging nicht wirklich auf. Die Kremser setzten sich gleich zu Beginn mit bis zu vier Toren ab. Nach einer Umstellung in der Defensive stabilisierten sich die Bregenzer und hielten den Rückstand bis zur Pause mit 17:14 in Grenzen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam durch den schnellen Ausgleich kurzfristig Hoffnung auf die Wende auf. Die Kremser rund um den starken Kreisläufer Posch setzten sich aber wieder Punkt um Punkt ab. Vor allem die Bregenzer Defensive war am heutigen Abend in keiner Phase des Spiels stabil genug, um die spielfreudigen Kremser aufhalten zu können. So kassierte Bregenz Handball mit dem klaren 36:31 die zweite Niederlage im zweiten Spiel der HLA-Bonusrunde und verliert dadurch bereits den Anschluss an die Spitze.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VOL.AT
  • Bregenz Handball in Krems chancenlos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen