Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kreisübung in Bregenz

Am Montag fand die diesjährige Kreisübung des Löschkreises Bregenz statt. Als Übungsannahme wurde ein sich ausbreiten-der Brand im 7. Stock eines Hochhauses angenommen.

Mehrere Personen befanden sich im unmittelbaren
Gefahrenbereich. Die Übung fand im Metrohochhaus im Ortsteil Vorkloster statt.

Nachdem die zuständige Ortsfeuerwehr Vorkloster am Übungsobjekt angekommen war und den Umfang des Ereignisses erkannte, wurden sofort die Feuerwehren Rieden, Stadt, Fluh sowie die Betriebsfeuerwehren Wolford AG und VKW nachalarmiert. Weiters wurden die Drehleitern aus Hard, dem benachbarten deutschen Lindau sowie ein 35 m und ein 45 m Steiger der Fa. Micheluzzi alarmiert.

Von mehreren Atemschutztrupps wurde in der Folge eine Löschleitung in den 7. Stock aufgebaut und mit der Rettung der Personen mittels Fluchtmasken über das Stiegenhaus begonnen. Weitere Personen wurden über die fünf zur Verfügung stehenden Hubrettungsgeräte in Sicherheit gebracht.

Nachdem alle sich im Gefahrenbereich befindlichen Personen gerettet waren und von den im Einsatz befindlichen Atemschutztrupps “Brand aus” gegeben wurde, konnten die Einsatzkräfte gegen 21.30 Uhr zur Nachbesprechung und Analyse der Übung ins Gerätehaus Vorkloster abrücken.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kreisübung in Bregenz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.