AA

Kranturm erdrückte Schlosser

Ein 55-jähriger Schlosser ist am Montagvormittag bei einem Arbeitsunfall in Nenzing (Bezirk Bludenz) von einem elf Tonnen schweren Schiffskranturm erdrückt worden.

Der Mann wollte mit einem Arbeitskollegen ein vier Tonnen schweres Windenpaket in einen aufgebockten Schiffskranturm einbauen, als der Aufbau von den 40 Zentimeter hohen Stützen rutschte. Der im Kranturm befindliche Arbeitskollege blieb unverletzt, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Der Unfall ereignete sich gegen 8.30 Uhr, als der Mann einen Metallbolzen einschlug. Aus noch unbekannter Ursache glitt der Kranturm von den Stützen, drehte sich aus und erdrückte den 55-Jährigen aus Nenzing.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kranturm erdrückte Schlosser
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen