Kraftwerk Illspitz: Investoren zu Gast

Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold und die Spitze der Stadtwerke Feldkirch gemeinsam mit den Vertretern von Raiffeisenbank und Sparkasse Feldkirch.
Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold und die Spitze der Stadtwerke Feldkirch gemeinsam mit den Vertretern von Raiffeisenbank und Sparkasse Feldkirch. ©TM-Hechenberger
Das Kraftwerk Illspitz der Stadtwerke Feldkirch wurde am 5. Oktober 2014 offiziell eröffnet und liefert seither Strom für mehr als 7.000 Haushalte.
Besichtigung Kraftwerk Illspitz

Bei der Finanzierung dieses Projekts wurde jeder achte Euro von insgesamt 289 Feldkircher Bürgerinnen und Bürgern, die sich über das „Energieanlagekonto KW Illspitz “in Zusammenarbeit mit den Regionalbanken Raiffeisenbank und Sparkasse Feldkirch mit mehr als vier Mio. Euro beteiligten, zur Verfügung gestellt. Gut 80 dieser Privatinvestoren nutzten am Freitagnachmittag – trotz feuchter Witterung – die Gelegenheit, das Kraftwerk zu besichtigen und sich über den Fortgang der abschließenden Bauarbeiten zu informieren.

Bürgermeister Wilfried Berchtold und Stadtrat Rainer Keckeis bedankten sich bei den Besuchern, die mit Investitionen von 1.000 bis 50.000 Euro je Einlage zum Gelingen des Werkes beigetragen haben. Sie haben damit, so Bgm Berchtold, ein Projekt ermöglicht, das der ganzen Stadt über Jahrzehnte nachhaltigen Nutzen bringt. Der Dank galt auch den anwesenden Vertretern beider Banken. Feldkirch konnte sich in den letzten Jahren bei der Finanzierung ihrer Großprojekte immer auf die Feldkircher Raiffeisenbank und Sparkasse verlassen.

Projektleiter Hans-Jörg Mathis informierte über die finalen Bauarbeiten für die Grundwasserdotierung der Partenwiesen sowie die Fisch-Passierbarkeit im Bereich der Ill-Sohlrampen unterhalb der Wehranlage. Diese Maßnahmen tragen – wie viele andere im Zuge des Kraftwerksbaus realisierten Umweltmaßnahmen – dazu bei, dass die ökologische Gesamtsituation im weiten Bereich der Illmündung gegenüber früheren Jahren verbessert wird. Ende März werden alle Bauarbeiten abgeschlossen sein. Mit dem Kraftwerk Illspitz konnten die Stadtwerke Feldkirch ihre Eigenerzeugung verdoppeln. Zusammen mit den Kraftwerken Mühletor und Hochwuhr können inzwischen sämtliche Haushalte der Montfortstadt mit eigenem, umweltfreundlichen Wasserkraft-Strom versorgt werden.

 

Quelle: TM-Hechenberger

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Kraftwerk Illspitz: Investoren zu Gast
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen