AA

Krach bei Gebietskrankenkasse

Vor einem Monat hat das Höchstgericht entschieden dass die „Kassenplünderung“ der Vorarlberger Gebietskrankenkasse verfassungswidrig war.

Doch der Hauptverband der Sozialversicherungsträger in Wien denkt nicht daran das „Zwangsdarlehen“ zurückzubezahlen. Jedenfalls nicht sofort.

Der Hauptverband will erst zwischen 2005 und 2010 das Geld nach Vorarlberg zurückfließen lassen. VGKK Obmann Wiland Reiner ist empört und will notfalls wieder vor den Verfassungsgerichtshof ziehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Krach bei Gebietskrankenkasse
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.