Kostenloses WLAN: Stadt Feldkirch und Gisingen Oberau

An den hochfrequentierten Plätzen in Feldkirch wurden kostenlose WLAN-Zugänge eingerichtet, die unkompliziert von unterwegs genutzt werden können.
An den hochfrequentierten Plätzen in Feldkirch wurden kostenlose WLAN-Zugänge eingerichtet, die unkompliziert von unterwegs genutzt werden können. ©Markus Gmeiner/Stadt Feldkirch
Am Busplatz, am Sparkassenplatz, in der Schmiedgasse, am Leonhards- und Elisabethplatz sowie am Skaterplatz in der Oberau kann ab sofort kostenlos im Internet gesurft werden. Alles was die User benötigen, ist ein WLAN-fähiges Endgerät (Smartphone, Tablet-PC, etc.). Der Einstieg ins Internet ist ohne Registrierung und damit ohne großen Aufwand möglich.

Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold zu diesem neuen Angebot der Stadtwerke Feldkirch: „Diese Serviceleistung kommt den Feldkircherinnen und Feldkircher sowie den Besuchern unserer Stadt zugute. Die Stadt Feldkirch profitiert natürlich davon, wenn mobiles Internet auf den viel besuchten Plätzen von Feldkirch unkompliziert genutzt werden kann.“

Einfache Handhabung
Anders, als bei vielen anderen WLAN-Angeboten, handelt es sich bei dieser Serviceleistung um einen Gratis-Internetzugang, bei dem keine Registrierung notwendig ist. Nach der Herstellung der WLAN-Verbindung (SSID: FreeWiFi@StadtwerkeFeldkirch) gelangen die User auf eine Einstiegsseite, auf welcher die zweisprachigen (Deutsch und Englisch) Nutzungsbedingungen akzeptiert werden müssen. Ist das erledigt, steht die Verbindung zum Internet auch schon zur Verfügung. Die Stadtwerke Feldkirch als Betreiber des kostenlosen WLANs sind bereits seit einigen Jahren als Internetprovider für Geschäftskunden tätig und betreiben ein hochmodernes Glasfasernetz. Für das Gratis-WLAN wird nun diese moderne Infrastruktur mit genutzt.

Serviceleistung für unterwegs
„Diese neue Dienstleistung ist nicht für einen dauerhaften Internetzugang gedacht, sondern als eine Serviceleistung für unterwegs“, erklärt Projektleiter Siegfried Gumilar von den Stadtwerken. Der Internetzugang ist auf zwei Stunden begrenzt. Danach kann sich der User durch ein erneutes Akzeptieren der Nutzungsbedingungen neu anmelden. Die Bandbreite je Nutzer beträgt 1 Mbit/s. Mittels „Blacklist“ erfolgt eine Filterung der Websites mit problematischen Inhalten.

Schrittweise Erweiterung
Es ist geplant, dieses Gratis-Angebot in Zukunft schrittweise zu erweitern. „Auch die Marktgasse, das Reichenfeld, der Bahnhofvorplatz, die Vorarlberghalle und ab nächstem Jahr das Waldbad sollen einen solchen WLAN-Zugang erhalten“, informiert Berchtold.

Quelle: Stadt Feldkirch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Kostenloses WLAN: Stadt Feldkirch und Gisingen Oberau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen