Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kostenloser Kindersitz-Test für Eltern

Alle Eltern haben noch bis 28. November die Gelegenheit, Kindersitze kostenlos auf Mängel überprüfen zu lassen. Für jeden einwandfreien Sitz gibt es eine Prüfplakette.

109 Kinder wurden im ersten Halbjahr 2003 auf Vorarlbergs Straßen verletzt. Österreichweit sind es 20 Kinder, die alleine im ersten Halbjahr 2003 im Straßenverkehr getötet wurden.

Richtig sichern

Vorarlberg hatte im ersten Halbjahr keine tödlichen Unfälle mit Kindern zu verzeichnen: Die richtige Sicherung der Kleinen im Auto muss gerade deshalb für Eltern weiterhin höchste Priorität haben. Der Einbau von Kindersitzen wird zwar gesetzlich vorgeschrieben, nicht aber eine regelmäßige Überprüfung, ob das Rückhaltesystem auch tatsächlich den Sicherheitsanforderungen entspricht. Hier will der Automobilclub ÖAMTC Eltern mit der Aktion “Kindersitz-Check” helfen.

Kind bitte mitbringen

Die Prüfungsergebnisse aus dem Vorjahr: Zwei Drittel der überprüften Kindersitze waren tauglich, immerhin ein Drittel der Kinder waren aber in mangelhaften Rückhaltesystemen unterwegs und bei einem Unfall daher auch einem erhöhten Risiko ausgesetzt. Die Überprüfung wird bis zum 28. November 2003 an allen ÖAMTC-Stützpunkten kostenlos durchgeführt: Unbedingt Kind, Sitz und Auto mitbringen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kostenloser Kindersitz-Test für Eltern
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.