AA

Kosovo: KFOR übernimmt Kontrolle in Nord-Mitrovica

©AP
Die internationale Schutztruppe KFOR hat nach schweren Unruhen in der geteilten Kosovo-Stadt Kosovska Mitrovica die Kontrolle über den Nordteil der Stadt übernommen, wie ein Polizeisprecher am Montag bestätigte.

Das Gebiet wurde abgeriegelt, Ein- und Ausreisen aus dem von Serben bewohnten Nordteil von Mitrovica würden nicht genehmigt, meldeten Medien. Die kosovarische Polizei appellierte an die Einwohner des Nordteils der geteilten Stadt, zu Hause zu bleiben und sich keiner Gefahr auszusetzen.

In Mitrovica war es am Nachmittag ruhiger. Zwischen 200 bis 300 Serben versammelten sich Medienberichten zufolge trotz starken Regens erneut vor dem Gebäude des Gerichtes der Vereinten Nationen, wo sie die Ankunft von 32 in den Morgenstunden von der UNO-Polizei festgenommenen Justizbeamten abwarten wollten. Diese wurden am Vormittag in Pristina einvernommen und sollen noch im Laufe des Tages freigelassen werden, bestätigte unterdessen auch der serbische Kosovo-Minister Slobodan Samardzic, der am Nachmittag in die Region reiste. Bei einer Kundgebung unweit der Ibar-Brücke in Mitrovica erklärte Samardzic, dass Belgrad eine internationale Ermittlung über die Ereignisse vom Montag in der Kosovo-Stadt beantragen werde.

Bei den heftigen Zusammenstößen in Mitrovica waren am Vormittag mehr als 100 Personen, darunter 25 UNO-Polizisten und acht KFOR-Soldaten, verletzt worden. Ein serbischer Angehöriger der Kosovo-Polizei, der mit Kopfwunde ins Krankenhaus eingeliefert wurde, ist inzwischen in die zentralserbische Stadt Kragujevac gebracht worden, wo er einem chirurgischen Eingriff unterzogen wurde. Sein Gesundheitszustand wurde als lebensbedrohlich bezeichnet.

In Belgrad ist am Nachmittag eine Kundgebung mehrerer serbischer nationalistischer Organisationen ohne Zwischenfälle beendet worden. Sie fand anlässlich des vierten Jahrestages der ethnisch motivierten Gewalt im Kosovo im Jahr 2004 statt. Die Demonstranten deponierten nach der Kundgebung im Parlament ihre Forderungen. Gefordert worden sei etwa die Einstellung der Finanzierung jeglicher euroatlantischer Projekte oder der Abschluss eines serbisch-russischen Militärabkommens, berichtete der Sender B-92.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Kosovo: KFOR übernimmt Kontrolle in Nord-Mitrovica
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen