Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kopf beim Auftauchen angeschlagen

Bregenz – Beim städtischen Strandbad MILI verletzte sich ein 11-jähriges Mädchen aus Bregenz am Kopf, als es beim Auftauchen an den seeseitig vorgelagerten Ponton stieß.

Am Montagabend gegen 18.00 Uhr hielt sich ein 11-jähriges Mädchen aus Bregenz mit einer Vielzahl von spielenden Kindern beim Städtischen Strandbad MILI auf dem dem Strandbad seeseitig vorgelagerten Ponton auf und stürzte dabei ins Wasser. Beim Auftauchen stieß sie von unten gegen den Ponton und verletzte sich dabei am Kopf.

Das Mädchen wurde daraufhin mit der Rettung ins UKH Bregenz eingeliefert. Lt. Auskunft der Kinderambulanz erlitt es eine leichte Kopfverletzung. Es wurde zur Überwachung stationär aufgenommen. Fremdverschulden kann lt. Angaben der Mutter ausgeschlossen werden.

Polizeiinspektion Hard-Seedienst

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Kopf beim Auftauchen angeschlagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen