AA

Konzentrierte Blicke und schwirrende Pfeile

Der Bogensport erlebt derzeit einen enormen Aufschwung in Österreich
Der Bogensport erlebt derzeit einen enormen Aufschwung in Österreich ©Sascha Walch
BSC Bludenz

Bludenz, Es ist Mittwochabend und zahlreiche Bogenschützen tummeln sich auf dem idyllischen Trainingsplatz des Bogenschützenclubs Bludenz am Waldrand von Lorüns. Nur einige ruhige Gespräche der Schützen und das ständige “Schwirren” und “Zischen” der Pfeile durchbricht die abendliche Ruhe. Bemerkenswert ist dabei die Altersspanne von diesem Verein. Obmann Manfred Dietrich erklärt: “Wir haben in unseren Reihen Bogenschützen von vier bis 82 Jahren. Dies zeigt, dass der Bogensport für alle Altersgruppen geeignet ist. Was wir in den letzten Jahren sehr gespürt haben ist, dass immer mehr Mädchen und Frauen diese Sportart entdecken. Sie schnuppern bei den Probetrainings, die wir schon jahrelang anbieten, in diese ausgleichende Sportart und treten dann meist unserem Verein bei. So können wir derzeit auf einen Mitgliederstand von 105 Personen verweisen, auf welchen wir natürlich sehr stolz sind.”

Vorreiterrolle

“Der BSC Bludenz ist der älteste Bogenschützenclub Vorarlbergs und einer der ältesten in ganz Österreich. Aus unseren Reihen haben dann einige ehemalige Mitglieder weitere Clubs gegründet und so wächst der Bogensport in Vorarlberg und Österreich derzeit stetig an. Das Niveau auf den zahlreichen Turnieren steigt enorm an. Umso stolzer sind wir da auf unsere erfolgreichen Wettkampfschützen und können auf Junioren Weltmeister, Europameister und Staatsmeister in unseren Reihen verweisen,” berichtet Obmannstellvertreter Alexander Pastella.

Platzprobleme

Eines der größten Probleme die der BSC Bludenz seit einigen Jahren hat, ist das Platzproblem. Die Bogenschützen suchen schon seit langem vergebens nach einem geeigneten Trainingsplatz mit einer kleinen Hütte, um die Trainingsparcours auszuweiten und noch attraktiver zu machen. Sollte also jemand einen entsprechenden Platz anbieten können, so kann er jederzeit Kontakt mit Obmann Manfred Dietrich aufnehmen. Auch Kooperationsvorschläge mit anderen Vereinen werden gerne angenommen.

Nervenkitzel

“Wer den Nervenkitzel des Bogensports am eigenen Leib spüren möchte, kann gerne jeden Mittwoch und Donnerstag von 18.30 bis 20.00 Uhr beim Trainingsplatz in Lorüns vorbeikommen und selbst die Entspannung, die Konzentration, die Spannung und den Jagdtrieb dieses Sportes erfahren. Auch laden wir alle interessierten Personen zu unserer nächsten Veranstaltung am 24. und 25. September nach Bludenz zum Klosterbühel ein, wo wir ein internationales Jagdturnier ausrichten. Dort werden sich 250 Schützen messen und um den Landesmeistertitel kämpfen”, berichtet Obmann Manfred Dietrich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Konzentrierte Blicke und schwirrende Pfeile
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen