AA

Kommt jetzt Schwung in Bau der S18? Trassenführung wird untersucht

"Ausschreibungen laufen".
"Ausschreibungen laufen". ©VOL.AT/Hartinger/Themenbild
Wie der ORF berichtet, vertieft die ASFINAG die Planungen für die neue Variante der S18 zwischen Dornbirn und St. Margrethen in der Schweiz.
Vorarlberg erstellt Konzept für S18
Kein Hausbau auf der S-18 Trasse
Lauterach steht klar hinter Projekt

Wie der Geschäftsführer der ASFINAG Alpenstraßen GmbH, Stefan Siegele, laut “ORF” berichtet, wird zurzeit die Trassenführung in Lustenau genauer untersucht. Die Planungen würden stetig weitergeführt.

“Ausschreibungen laufen”

Stand derzeit: Derzeit würden die beiden Trassen am Ortsrand von Lustenau und jene mitten durchs Ried genauer untersucht. “Es laufen momentan die Ausschreibungen für die Detailplanungen dieser zwei Varianten”, so Siegele gegenüber ORF Radio Vorarlberg.

“Soweit wie nie”

Laut Siegele sei man jetzt soweit wie noch nie. Aufgrund der Ausarbeitungen bezüglich Trassenführung, Anrainerthemen oder Baugrunduntersuchungen sollte es dann eine Variantenentscheidung geben.

Arlbergtunnel-Sperre: Positive Bilanz

Positiv fällt Siegeles Bilanz auch bezüglich der Totalsperre des Arlbergtunnels und der Umleitung über den Arlbergpass aus. Zwar habe es an starken Reisetagen Rückstau gegeben, doch darauf habe man sich eingestellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kommt jetzt Schwung in Bau der S18? Trassenführung wird untersucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen