AA

Kollision mit Autobahngendarmerie

Aufgrund einer Panne eines LKW am Ende der Autobahnausfahrt Nenzing kam es auf der Ausfahrt in Richtung Arlberg zu Stau bis auf die A14. Ein LKW versuchte rückwärts abzufahren.

Aufgrund einer Panne eines LKW (Autotransporter) am Ende der Autobahnausfahrt Nenzing (Fahrtrichtung Arlberg) kam es auf der Ausfahrt in Fahrtrichtung Arlberg zu Rückstau bis auf die A14 (Rückstau von der S16 ging ca. bis Liebherrgerade (knapp 8 km). Da an dem LKW für LKW und Busse kein Vorbeikommen gab, versuchte einer der 3 Busse rückwärts auf die A14 aufzufahren (es fehlten knapp 100m, dann hätte er wieder auf der A14 weiterfahren können), und touchierte dabei ein heranfahrendes Fahrzeug der Autobahngendarmerie Bürs (VW Sharan), welcher an der Fahrerseite leicht beschädigt wurde. Die Ausfahrt war – bezüglich der Abschleppung – für knapp 1,5 Std. nur erschwert passierbar!

Der Rückstau von der S16 auf die A14 reichte zu Spitzenzeiten bis zur Autobahnauffahrt Nenzing zurück. Dauer: 9.15 Uhr bis ca. 14.30 Uhr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kollision mit Autobahngendarmerie
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.