AA

Kokainspuren in der Luft von Rom

Italien - Wissenschafter haben nach Drogen in der Luft von Rom geforscht. Bei einer Untersuchung der Luftqualität fand ein Team des Nationalen Forschungsrats (CNR) Spuren von Kokain, Marihuana und Haschisch.

Es handelte sich um die erste derartige Untersuchung weltweit. „Die stärkste Konzentration von Kokain in der Luft wurde im Zentrum von Rom, in der Nähe der Universität La Sapienza sowie in der Umgebung einiger Parks festgestellt“, sagte der Leiter der Studie, Angelo Cecinato.

Die höchsten Werte von Kokainspuren in der Luft Roms (0,1©Nanogramm pro Kubikmeter) wurden in den Wintermonaten registriert. Der Kokainkonsum wächst in Italien rasant. Laut einer Studie der Universität von Florenz wurde in den Abwässern der toskanischen Hauptstadt mehr Kokain als in London festgestellt.

Vor wenigen Wochen hatte Innenminister Giuliano Amato auf den rasant wachsenden Konsum hingewiesen. „In Italien gibt es eine erschreckende Nachfrage nach Kokain“, sagte der Minister.

Monatlich werden 300 Kilogramm der Droge beschlagnahmt. Laut Amato hat Italien die Niederlande in Sachen Kokain-Konsum überholt. Nach Grossbritannien und Spanien sei Italien auf Platz drei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Kokainspuren in der Luft von Rom
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen