Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Königlicher Besuch bei den Festspielen

Bregenz - Das Kronprinzenpaar Maxima und Willem-Alexander sind auf Geheimbesuch in Vorarlberg.

Königliche Gäste sind bei den Bregenzer Festspielen keine Seltenheit mehr. Nachdem dem niederländischen Kronprinzenpaar Willem-Alexander und Maxima absolute Geheimhaltung zugesichert werden konnte, besuchten beide vor wenigen Tagen eine Aufführung der „Aida“ auf der Bregenzer Seebühne. Ins Festspielhaus gelangten sie über den Hintereingang. Man hatte eine regensichere Loge reserviert und konnte einen Opernabend bei kühlem, aber trockenem Sommerwetter genießen. Da die Fenster der Loge geöffnet blieben, gelang es den Besuchern in der letzten Reihe der Zuschauertribüne einige Blicke auf das Paar zu erhaschen. Kronprinzessin Maxima zeigte sich im Anschluss sehr angetan von der spektakulären Inszenierung, wie die VN erfuhren. Sie wollte die Produktion bereits im letzten Jahr sehen, nachdem die Absicht durchsickerte, hatte sich das Paar aber entschlossen, den Urlaubsort Lech nicht zu verlassen.

Urlaub im schönen Lech

Auch heuer hat das royale Traumpaar den Sommerurlaub in Lech verbracht. Zu Gast war die Familie eine ganze Wanderwoche lang im Hotel von Bürgermeister Ludwig Muxels Gattin Diana, dem noblen „Aurora“. In der Lecher „Post“ ging heuer nichts, weil renoviert wird. „Der Kompressor läuft die ganze Zeit, das hätten wir ihnen nicht zumuten können“, heißt es aus der Fünfstern-Herberge. „Die Familie hat Wanderungen in unserer Bergwelt gemacht, soweit es das Wetter zugelassen hat“, bestätigt Bürgermeister Muxel. Teile des abwechslungsreichen Programms: Ausflüge an den Lecher Fischteich, man unternahm aber auch gemeinsam mit den Kindern erste Kletterversuche. Besonderen Eindruck hin­terließ bei Maxima und Willem-Alexander eine Wanderung zu Antony Gormleys Eisenmännern in der Lecher Bergwelt. Die beeindruckende Landschaftsinstallation „Horizon Field“ fand beim kulturinteressierten Kronprinzenpaar viel Zuspruch. Königlich geht‘s bei den Festspielen weiter: Für die nächsten Tage haben sich Mitglieder des jordanischen Königshauses angesagt, Königin Rania selbst wird allerdings nicht erwartet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Königlicher Besuch bei den Festspielen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen