Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Koalition mit der ÖVP für Rendi-Wagner vorstellbar

Rendi-Wagner gibt sich pragmatisch
Rendi-Wagner gibt sich pragmatisch ©APA
SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner will in die nächste Regierung - um die Fortsetzung von Türkis-Blau zu verhindern. Eine Koalition mit der ÖVP ist für sie vorstellbar, geht aus einem "Standard"-Interview hervor. Sie "schließe nur die FPÖ als Partner aus". Bei allen anderen komme es auf Inhalte und Programm an, "wenn beides passt, warum nicht?", gibt sie sich "pragmatisch".

Über eine Abstimmung der SPÖ-Basis über einen allfälligen Koalitionsvertrag "werden wir noch diskutieren". Es wäre "natürlich auch eine Möglichkeit, die Basis stärker einzubinden".

Bei der Wahl des Koalitionspartners seien "Befindlichkeiten" für sie kein Thema - "und das erwarte ich auch von allen anderen", erklärt die SPÖ-Spitzenkandidatin. Sie will jedenfalls verhindern, "dass die Rechten noch einmal an den Hebeln der Macht sitzen". Auch deshalb müsse die SPÖ bei der Wahl gestärkt werden und in der nächsten Regierung sitzen. Schwarz-Grün-Pink gefiele ihr nicht: Da würde "die soziale Frage zu kurz kommen", merkte Rendi-Wagner an.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Koalition mit der ÖVP für Rendi-Wagner vorstellbar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen