Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Knowle und Paszek weiter

Dank Julian Knowle ist Österreich weiter in den Hauptbewerben der Australian Open vertreten. Bei den Juniorinnen überstand Tamira Paszek die Auftakt-Runde locker. Rafael Nadal rang Andy Murray in fünf Sätzen nieder.

Der Vorarlberger setzte sich am Montag in der 1. Mixed-Runde mit der Chinesin Tiantian Sun gegen Mariusz Fyrstenberg/Mara Santangelo (POL/ITA) 6:2,7:6 durch. Im Achtelfinale trifft das siegreiche Duo am Dienstag auf die Nummer-5-Paarung Todd Perry/Zi Yan (AUS/CHN).

Bei den Juniorinnen überstand Tamira Paszek die Auftakt-Runde ganz locker. Die als Nummer 5 gesetzte Vorarlbergerin ließ dem belgischen Talent Tamaryn Hendler nur im zweiten Satz ein Game und besiegte die 14-Jährige in 49 Minuten. Zweitrunden-Gegnerin ist am Dienstag die Kroatin Petra Martic.

Nadal rang Murray in Melbourne in 5 Sätzen nieder
Der Schlusspunkt des achten Hauptbewerb-Tages bei den Australian Open ist gleichzeitig der Höhepunkt gewesen. Der als Nummer 2 gesetzte Rafael Nadal beendete einen tollen Fünfsatz-Kampf gegen Andy Murray (15) mit seinem ersten Einzug in ein Melbourne-Viertelfinale. Der 19-jährige Murray forderte seinen 20-jährigen Gegner im Duell der Youngsters mit fantastischen Schlägen beim 7:6,4:6,6:4,3:6,1:6 bis zum Letzten. Nadals nächster Gegner ist Fernando Gonzalez (10). Mit James Blake (5) eliminierte der Chilene einen bis dahin stark agierenden Gegner. Für David Nalbandian (8) kam nach zwei Fünfsatz-Erfolgen das Out. Der Argentinier musste sich Tommy Haas (12) 6:4,3:6,2:6,3:6 geschlagen geben. Nikolaj Dawidenko (3) setzte sich gegen Tomas Berdych (13) 5:7,6:4,6:1,7:6 durch.

Bei den Damen bestätigte Maria Scharapowa ihre neue Nummer-1-Position in der Weltrangliste mit einem 7:5,6:4-Erfolg gegen ihre Landsfrau Vera Zwonarewa. Um den Einzug unter die letzten Vier bekommt es Scharapowa mit Anna Tschwakwetadse mit einer weiteren Russin zu tun. Ein weiteres Viertelfinal-Duell wird am Mittwoch Kim Clijsters (BEL-4) gegen Martina Hingis (SUI-6) heißen.

Link zum Thema:
Australian Open 2007
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Knowle und Paszek weiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen