AA

Klosterkirche in Bezau wird renoviert

DI Barbara Keiler und DI Eva Hody vom Bundesdenkmalamt
DI Barbara Keiler und DI Eva Hody vom Bundesdenkmalamt ©Gerty Lang

Kirchen stehen per Verordnung unter Denkmalschutz.
Bregenz/Bezau. 1977 übernahmen polnische Franziskaner das ehemalige Kapuzinerkloster in Bezau. Der Grundstein für die Kirche, ein Bestandteil eines quadratischen Klosterbaues, wurde 1655 gelegt und 1656 auf das Patrozinium der Auffindung des Kreuzes geweiht. Im Zuge einer Neuerrichtung des Klosters im Jahre 1904 wurde auch eine neue Klosterkirche errichtet. “Die Klosterkirche ist im Moment eher in einem beklagenswerten Zustand. Obwohl vor 30 Jahren eine Renovierung erfolgte, müssen die Wände, sowie der Fußboden dringend überarbeitet werden,” gibt DI Eva Hody vom des Bundesdenkmalamtes in Bregenz gerne Auskunft über die bevorstehende Renovation. “Seinerzeit wurde auch ein nicht sehr gut gelungener Durchbruch in die Marienkapelle gemacht, der nun wieder geschlossen werden soll.” Die Gespräche für die Sanierung laufen bereits seit gut eineinhalb Jahren. “Doch die ersten Sanierungspläne wurden von uns als Behörde für Denkmalschutz, abgelehnt. Erst durch die Zusammenarbeit mit dem akad. Maler, Prof. Gerhard Winkler, scheint ein gutes Konzept gelungen zu sein. Mit seiner Erfahrung in Sachen Kirchenrenovierung wird er auch für Bezau als künstlerischer Berater fungieren,” gibt DI Hody ihre Zustimmung zu seinen Plänen. Somit wird die Dispersionsfarbe von den Wänden entfernt und wie weißer Kalkanstrich angebracht. Zur Abtrennung der Seitenkappelle sind Vorhänge mit den 14 Symbolen der Barmherzigkeit gedacht, die von Prof. Winkler gestaltet werden. “Sie verändern die Substanz der Architektur nicht, sondern sind vielmehr eine Bereicherung. Deshalb aus unserer Sicht umsetzbar und werden genehmigt. Der Fußboden wird abgeschliffen und geölt. Die Wandverkleidungen entlang der Kirchenbänke werden entfernt, da sie nicht zum historischen Bestand gehören.” Noch vor Oktober soll beim Diözesanbauamt um Planungsfreigabe angesucht werden. “Für die bereits besprochenen Punkte wird eine Genehmigung in Aussicht gestellt. Jedoch ein Ansuchen muss auch noch bei uns gestellt werden um eine denkmalbehördliche Baugenehmigung zu erhalten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VOL.AT
  • Klosterkirche in Bezau wird renoviert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen