Klopapier aus: Volltrunken und ohne Schein zum Einkaufen

Elchingen (D) - Ob ihm dieser Notfall in einem gerichtlichen Verfahren hilfreich sein wird, dürfte fraglich sein. Am Donnerstagmittag sah die Polizeistreife in Oberelchingen (benachbartes Deutschland) auf dem Parkplatz eines Supermarkt einen torkelnden Mann, welcher gerade seinen Pkw belud.

Er sei nur wegen einem Notfall zum Einkaufen gefahren, war die Einlassung des 43-jährigen Elchingers. Nähere Nachfragen brachte mehr Klarheit über den Notfall. “Zu Hause war das Toilettenpapier ausgegangen”, so der lallende O-Ton!

Diese besonderen Umstände wurden zwar gewürdigt – eine Blutentnahme aber dennoch durchgeführt, da die Toleranzgrenze mit über drei Promille nicht unmerklich überschritten war. Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen, da er diesen wegen Trunkenheitsdelikten bereits in Verwahrung hat geben müssen.

Quelle: PI Ulm

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Klopapier aus: Volltrunken und ohne Schein zum Einkaufen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen