Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Klimaschulen präsentierten Ergebnisse

Von Volksschülern gestaltete Sperrholzblumen  sorgen für „blühende Straßen“.
Von Volksschülern gestaltete Sperrholzblumen  sorgen für „blühende Straßen“. ©ME
Kreative Abschlussveranstaltung der Klimaschulen der Energieregion Vorderwald.
Klimaschulen

Langenegg. Ein buntes Programm erwartete die Besucher bei der Abschlussveranstaltung des Projekts „KLIMA, LECKER, LOS!“ der Klimaschulen Langenegg, Krumbach und Riefensberg. Gespannt lauschten die rund 300 Besucher den Projektvorstellungen der Schülerinnen und Schüler und bekamen so einen kleinen Einblick in das Klimaschulen-Jahr. Von mehr als 100 neu gepflanzten Bäumen und einem erlebnisreichen Waldtag berichteten die Schülerinnen und Schüler der Schule Langenegg. Mercédesz, Hannah und Emma schilderten welche Experimente und Energieworkshops die Kinder der Volksschule Krumbach begeisterten und was der Kinder-Klimakongress zu bieten hatte. Sichtlich stolz präsentierten die Drittklässler der Volksschule Riefensberg den eigens erstellten Flyer „Regionale Lebensmittel und Spezialitäten vom Rüfoschberg“.

 Selbstgetextete Lieder

Und auch eine Premiere stand auf dem Programm: Erstmals wurden die eigens getexteten Lieder „Blühende Straßen“ und „Schoolwalker“ von den 170 Schülerinnen und Schüler gemeinsam zum Besten gegeben. Im Anschluss an dieses musikalische Highlight hatten die Besucherinnen und Besucher auf dem gesamten Schulgelände die Gelegenheit unterschiedlichste Exponate, Skulpturen, Upcycling-Produkte, Experimente und Filme zu entdecken und Köstlichkeiten aus der Dorfsennerei und den Schulgärten zu genießen. Auch die Bürgermeister Kurt Krottenhammer (Langenegg), Egmont Schwärzler (Krumbach) und Ulrich Schmelzenbach (Riefensberg) machten sich ein Bild vor Ort und waren sichtlich begeistert.

Blühende Straßen

Bunt waren neben dem Programm auch die Straßenflächen und die unzähligen Sperrholzblumen die von den Kindern bemalt wurden und das Schulgelände schmückten. An allen drei Schulen machen die „blühenden Straßen“ zukünftig darauf aufmerksam, dass die Verkehrsflächen auch Lebensraum und Schulweg für die Kinder sind. „Bei der schulübergreifenden Aktion schoolwalker wurden die Kinder und Eltern animiert das Elterntaxi gegen einen Schulweg zu Fuß oder per Bus einzutauschen. In nur acht Wochen konnten rund 11.000 Autokilometer eingespart werden“, freuen sich die Schulleiterinnen Fabienne Hopfner (Volksschule Krumbach) und Marianne Dorn (Volksschule Riefensberg) sowie Schulleiter Bernhard Dorner (Schule Langenegg).

Gastgeschenke

Als Gastgeschenk bekamen die BesucherInn von den Kindern eine sogenannte „Klima-Kugel“ überreicht. Während die bunten Holzblumen die Aufmerksamkeit der AutofahrerInnen auf sich lenken, sollen die selbstgemachten und mit Phacelia-Samen gefüllten Saatkugeln für Artenvielfalt und heimische Bienen in den Gärten der BesucherInnen sorgen. ME

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Langenegg
  • Klimaschulen präsentierten Ergebnisse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen