AA

Kletterunfall in der Kletterhalle Dornbirn

Dornbirn - Am Montagabend stürzte ein 20-jähriger Bregenzer beim Abseilen von einer Kletterroute aus einer Höhe von ca. 3,5 Metern ab. Er zog sich dabei einen Fersenbeinbruch und eine Wirbelfraktur zu.

Am Montag gegen 21 Uhr wies ein 20-jähriger Bregenzer seine beiden unerfahrenen Begleiter in der Dornbirner Kletterhalle selbständig ein. Nach mehreren Kletterrouten in der Halle sicherte ihn seine 19-jährige Begleiterin, als er eine Kletterroute bestieg. Oben angekommen gab er dem Mädchen das Kommando ihn abzulassen. Etwa 3,5 Meter über dem Boden entglitt dem Mädchen aus Bregenz das Seil, da es ihr aufgrund der Reibung zu heiß wurde, wodurch der 20-jährige aus dieser Höhe zu Boden stürzte. Er zog sich dabei einen Fersenbeinbruch und eine Wirbelfraktur zu.

Quelle: Sicherheitsdirektion Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Kletterunfall in der Kletterhalle Dornbirn
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.