AA

Kleinwagenboom in Vorarlberg

Schwarzach - In den ersten neun Monaten des heurigen Jahres wurden 247.675 Pkw neu zugelassen, rund 34 Prozent davon waren Klein- bzw. Stadtwagen. Den größten Anteil bei den kleinen Pkw hat Vorarlberg: Mehr als 37 Prozent der neu zugelassenen Pkw sind im Ländle Kleinwagen.

Den geringsten Anteil an Kleinwagen hat Wien mit rund 29 Prozent. Der VCÖ fordert bis zum Jahr 2020 das 3-Liter-Auto als Standard für Neuwagen.

“Kleinwagen werden bei den Österreicherinnen und Österreichern immer beliebter”, so VCÖ-Experte DI Martin Blum. Eine aktuelle VCÖ-Untersuchung zeigt, dass in den ersten neun Monaten rund 34 Prozent der 247.675 neu zugelassenen Pkw Klein- bzw. Stadtautos waren. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug der Anteil rund 30 Prozent.

Der VCÖ weist darauf hin, dass Vorarlberg den größten Anteil bei den Kleinwägen hat: 37,2 Prozent der neu zugelassenen Pkw sind hier Kleinwagen. Auch in Oberösterreich und Niederösterreich liegt der Anteil der kleinen Pkw mit jeweils mehr als 36 Prozent über dem Durchschnitt. Den geringsten Anteil an neuen, kleineren Pkw hat Wien: In der Bundeshauptstadt sind nur rund 29 Prozent der neu zugelassenen Pkw Kleinwagen. Auch in Salzburg ist der Anteil mit rund 30 Prozent unter dem Österreich-Schnitt.

“Autos mit geringem Spritverbrauch – und dazu gehören die kleineren Pkw – werden für die Österreicherinnen und Österreicher immer attraktiver”, sagt VCÖ-Experte Blum und fügt hinzu: “Die Bedeutung des Pkw als Statussymbol nimmt in Österreich immer mehr ab. Das Auto wird zunehmend als normaler Gebrauchsgegenstand gesehen.”

Der VCÖ weist darauf hin, dass sich ein geringerer Spritverbrauch gleichzeitig positiv auf die CO2-Bilanz eines Pkw auswirkt. “Die Autofahrer schonen damit nicht nur ihre Geldbörse, sondern auch die Umwelt”, stellt VCÖ-Experte Blum fest.

Der VCÖ fordert von der Politik noch strengere Vorgaben für die Autohersteller. “Die EU ist gefordert, im Interesse der Konsumenten den durchschnittlichen Verbrauch der Neuwagen mit niedrigeren CO2-Grenzwerten weiter zu senken”, betont VCÖ-Experte Blum. Ziel bis zum Jahr 2020 muss als Standard das 3-Liter-Auto sein. Ein 3-Liter-Auto hat einen CO2-Ausstoß von rund 80 Gramm pro Kilometer.

“In Österreich kann die Regierung mit einer Erhöhung der NoVA für Spritfresser sicher stellen, dass sich der Trend zum Kleinwagen fortsetzt”, ergänzt VCÖ-Experte Blum abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kleinwagenboom in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen